Opel

Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS
Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS Bilder

Copyright: auto.de

Genf 2013: Opels Adam R2 leistet 185 PS Bilder

Copyright: auto.de

Auf dem Genfer Automobilsalon (- 17.3.2013) zeigt Opel die nach FIA-Rallye-Reglement R2 aufgebaute Studie des Adam. Finale Entwicklung und Homologation sind noch für das Jahr 2013 vorgesehen. Als Antriebsquelle des Adam R2 dient ein 1,6-Liter-Ecotec-Benzinmotor mit variabler Nockenwellenverstellung, der in Wettbewerbskonfiguration eine Leistung von rund 136 kW / 185 PS und ein maximales Drehmoment von zirka 190 Newtonmeter entwickelt.

Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequenzielles Sadev-Fünfganggetriebe und ein mechanisches Sportdifferenzial mit Lamellensperre. Ein einstellbares Rennfahrwerk mit Asphalt- und Schotterspezifikation garantiert maximale Traktion und dynamisches Handling, für Top-Verzögerungswerte sorgt ein Bremssystem mit hydraulischer „Fly-Off“-Handbremse, vorderen Vierkolben-Bremssätteln von Brembo und einer Druckregulierung für die Hinterachse.[foto id=“456556″ size=“small“ position=“left“]

Zur Ausstattung des Adam R2 gehören unter anderem eine integrierte Sicherheitsstruktur, HANS-fähige Competition-Rennsitze von Sparco, ein Cockpit mit LCD-Ganganzeige, Schaltlampe und Monit-Tripcomputer, eine zentrale Schalterkonsole, eine Kartenleselampe und eine elektrisch auslösende Feuerlöschanlage.

Der ultrakompakte R2-Sportler basiert auf der neuen Adam-Cupversion. Diese wiederum markiert den ersten Schritt eines neuen, europäisch ausgerichteten Kundensport-Rallyeprogramms, mit dem talentierte Nachwuchsfahrer stufenweise an die europäische Spitze herangeführt werden sollen. Bis zu 40 Adam-Cupfahrzeuge treten ab der Saison 2013 im Rahmen von Markenpokalen in Deutschland und Frankreich gegeneinander an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

zoom_photo