Ikonen

Originelle Oldtimer-Ausstellung in der Autostadt Wolfsburg
auto.de Bilder

Copyright: Müller, Nils Hendrik

auto.de Bilder

Copyright: Müller, Nils Hendrik

Was haben eine Chevrolet Corvette und der Trabi gemeinsam? Ganz einfach: sie sind die ersten in Großserie gebauten Fahrzeuge mit Aufbauten aus Kunststoff. Unter ebenso originellen Fragestellungen wie amüsanten Oberbegriffen verbindet eine neue Ausstellung im ZeitHaus der Autostadt Wolfsburg Ikonen der Automobilgeschichte. Unter dem Motto "Beziehungs-Kisten" werden 21 teils kuriose Paare und Trios aus fast 130 Jahren Automobilgeschichte gezeigt - mit nahe liegenden, aber auch überraschenden Aha-Erlebnissen.Dabei sind aufeinanderfolgende Auto-Generationen wie der VW Käfer und sein Nachfolger Golf noch offensichtlich miteinander verbandelt. Ebenso wie der Bentley 8 Litre, der Bugatti Typ 41 Royale und der Rolls Royce "Silver Ghost". Denn damals wie heute stellen die drei Nobel-Marken die ultimativen Luxus-Automobile ihrer Zeit. Anders sieht es dagegen beim Benz Patent-Motorwagen, dem tschechischem Laurin & Klement Typ A sowie dem Ford T-Modell als ersten Fließbandmodell der Autogeschichte aus. Unter dem Titel "Erste Liebe" stehen sie in der Ausstellung für die Anfänge der "Automobilität". "Bei näherer Betrachtung weisen sehr unterschiedliche Modelle verschiedener Hersteller, Epochen oder Herkunftsländer interessante Beziehungen auf", sagt Otto F. Wachs, Geschäftsführer der Autostadt. Eine "Wahlverwandschaft" verbindet beispielsweise den BMW 1500 und sein Vorbild: die Isabella aus dem Hause Borgward. Die "Kleinfamilie" aus Austin Mini und Autobianchi A 112 revolutionierte das Kleinwagen-Konzept. Und eine "Aufgeladene Beziehung" führen Chevrolet Corvair Monza Spyder, Saab 99 Turbo und Porsche 911 Turbo als Trendsetter der Turbolader-Technologie. Selbst ein Motorrad und ein Auto bilden in der Ausstellung eine kuriose "Gütergemeinschaft". Der 22 PS starke Zweizylinder-Zweitakter der schweren DKW-Maschine Super Sport 600 von 1929 treibt auch den kleinen Zweisitzer DKW F1 an, den die Zschopauer Motorenwerke 1931 als erstes deutsches Automobil mit Frontantrieb auf den Markt brachten.Die Ausstellung "Beziehungs-Kisten" erstreckt sich über alle vier Etagen des gläsernen "Rack" im Automobilmuseum ZeitHaus und ergänzt die Präsentation der "Design Ikonen" im zweiten Gebäudeteil.
auto.de

Copyright: Müller, Nils Hendrik

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Fahrvorstellung Mazda CX-5: Die inneren Werte zählen

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Vorstellung BMW M5 CS: Sammlerstück mit extremer Leistung

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

Fahrvorstellung Audi SQ5 TDI Sportback: Diesel statt Otto

zoom_photo