Größere Reichweite dank cleverer Elektronik

Größere Reichweite dank cleverer Elektronik Bilder

Copyright: Continental

Das Konzeptfahrzeug „Simplify your Drive für Elektrofahrzeuge“ hat nun der Autozulieferer Continental aufgebaut. Bei Autos mit Elektroantrieb hat bisher die Steuerungs-Elektronik anhand der gefahrenen Kilometer und dem Durchschnittsverbrauch eine Abschätzung der Restreichweite angezeigt.

Dagegen analysiert „Simplify your Drive“ die Fahrtstrecke, die vor dem Fahrer liegt, um genauere Angaben über die noch möglichen Distanzen zu geben. Es zapft das Navigationssystem an, um die topographischen Eigenheiten der vor dem Fahrer liegenden Strecke auszuwerten und kalkuliert auch eingeschaltete Energieverbraucher an Bord mit ein.

Sollte die vorhandene Batterieladung aus Sicht des Informationssystems nicht ausreichen, erhält der Fahrer Tipps für das Abschalten zusätzlicher Verbraucher oder das Ansteuern einer Ladesäule entlang der geplanten Route. Im Continental-Konzeptfahrzeug stellt der Fahrer beim Start einfach sein Fahrprofil auf einem 12,3 Zentimeter-Touchscreen ein. Wählt er „Reise“, fragt ihn das System nach einer Zieleingabe und errechnet anschließend, ob das Ziel mit der Batterieladung erreicht werden kann, oder ob eventuell nur in begrenztem Umfang die Nutzung von Zusatzverbrauchern ratsam ist. Im „Fun-Profil“ sucht das Navigationssystem direkt nach Ladestationen entlang der Route, während es im „Stadt“-Modus den Weg zur eingestellten Heimatadresse weist und eventuell vorhandene Ladesäulen anzeigt.

Zusätzlich kann „Simplify your Drive“ mit Telematik-Systemen kooperieren und beispielsweise dem Fahrer den vollendeten Ladevorgang per SMS oder E-Mail melden. Wenn ein Elektroauto darüber hinaus über die von Continental entwickelten Reifendrucksensoren verfügt, wertet die neue Elektronik auch den Einfluss des Reifendrucks auf Fahrwiderstand und Restreichweite aus.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Taycan GT 002

1000 PS Porsche Taycan GT ertappt

VW ID3 Facelift 004

Fotos vom VW ID.3 Facelift auf verschneiter Bahn

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

Der Aston Martin DBS verabschiedet sich mit 770 PS

zoom_photo