Harley-Motorrevision ab Werk
Harley-Motorrevision ab Werk Bilder

Copyright: auto.de

Ob „Evolution“ oder „Twin Cam“, selbst für einen robusten Zweizylinder von Harley Davidson kann im Alter der Punkt kommen, an dem eine gründliche Motorrevision Voraussetzung für weitere ungetrübte Betriebsbereitschaft ist. Damit die erforderlichen Arbeiten jemand in die Hand nimmt, der auch wirklich etwas davon versteht, hat der amerikanische Motorrad-Hersteller das sogenannte „Engine Remanufactoring Program“ ins Leben gerufen. Dieses Programm sieht die Überarbeitung der Motoren direkt im Werk im amerikanischen Bundesstaat Wisconsin vor.

Dort beschränken die Spezialisten ihre Arbeit keinesfalls darauf, lediglich verschlissene Teile zu tauschen. Sie überholen das Triebwerk nach den Spezifikationen des Werks, einschließlich Testlauf mit Messung des Öldrucks und Geräuschprüfung. Dafür erhält der Kunde auch eine Garantie von zwölf Monaten. Er muss sich dabei im Rahmen des „Engine Remanufactoring Programs“ um nichts kümmern. Sein örtlicher Händler kümmert sich um Ausbau, Versand und Einbau des „neuen“ Motors.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

Toyota Mirai

Toyota Mirai: Beim Absatz mit Faktor zehn

Skoda Octavia RS

Skoda Octavia RS: Jetzt ab knapp 38.000 Euro

zoom_photo