Hochwasser: Iveco hilft bei den Aufräumarbeiten
Hochwasser: Iveco hilft bei den Aufräumarbeiten Bilder

Copyright: hersteller

Hochwasser: Iveco hilft bei den Aufräumarbeiten Bilder

Copyright: hersteller

Hochwasser: Iveco hilft bei den Aufräumarbeiten Bilder

Copyright: hersteller

Iveco stellt in Absprache mit dem örtlichen Bauamt der Stadt Deggendorf für Aufräumarbeiten nach der Hochwasserkatastrophe drei Fahrzeuge zur Verfügung. Es handelt sich um zwei Trakker-Hi Land Dreiachs-Kipper sowie einen Stralis Hi-Road mit Haken-Abrollgerät.

Die Stadt München und die Stadt Unterschleißheim, Sitz der Vertriebszentrale von Iveco Magirus, haben sich sofort bereit erklärt, für den Stralis einen Behälter aus ihrem Bestand zur Verfügung zu stellen. Alle drei Fahrzeuge sind bis zum Ende der Aufräumarbeiten zur kostenlosen Nutzung zugesagt.

Deggendorf ist eine der am stärksten vom Hochwasser betroffene Stadt. Mehr als 500 Gebäude sind den Fluten zum Opfer gefallen, tausende Menschen sind betroffen. Nachdem sich zumindest in Teilen der Stadtteile Fischerdorf und Natternberg die Fluten zurückziehen, kann dort mit den ersten Aufräumumarbeiten begonnen werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

Vorstellung BMW 4er: Nase vorn

Seat Ateca.

Seat Ateca: noch attraktiver

Ford Ecosport

Ford EcoSport: Crossover mit Charakter

zoom_photo