Vorstellung

Honda Civic 1,6 DTEC: Nicht nur sauber, sondern rein
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

Man könnte meinen, Honda wirke im Verborgenen. Nur rund 20 600 Autos hat die japanische Marke im vergangenen Jahr bei uns verkauft, fast die Hälfte davon machen der Kleinwagen Jazz und der kompakte Civic aus, der Anfang 2017 als zehnte Generation erneuert wurde. Er wird als Heckklappenmodell im britischen Swindon und als viertürige Limousine in der Türkei gebaut, beides zur Zeit nicht eben unproblematische Märkte. An beiden Produktionsstätten wird künftig ein neuer Dieselmotor unter die Hauben gepflanzt, der mit seinem gleich großen und ebenso starken Vorgänger nicht mehr viel gemeinsam hat.

Noch wird die Dieseltechnologie bei Honda nicht aufgegeben

Im Rahmen der schärfer werdenden Abgasgesetze hat Honda den Vierzylinder-Diesel grundlegend überarbeitet und ihn sparsamer, leiser und effizienter gemacht. In vier Ausstattungsversionen kommt der Fünftürer im März und die Limousine im Mai zu uns, die Preisspanne reicht von 21 390 bis 30 690 Euro.

88 kW / 120 PS mobilisiert das 1,6 Liter große Triebwerk, 300 Newtonmeter Drehmoment gibt es als Spitzenwert bei 2000 Umdrehungen pro Minute (U/min) ab. Sein Verbrauch ist trotz der Abgasnachbehandlung mit einem Sickoxid-Speicher-Katalysator gleich geblieben, die CO2-Emissionen konnten um ein Gramm auf 93 g/km gesenkt werden. Viel Feinarbeit haben die Entwickler in den neuen Selbstzünder gesteckt. Seine Kolben werden künftig aus Stahl geschmiedet, was für ein besseres Schwingungsverhalten und damit größere Laufruhe sorgt. Die Brennräume haben eine geänderte Form für eine bessere Verbrennung bekommen, die Steuerkette läuft nun reibungsoptimiert, also leichter.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

Widerstandsfreier dreht sich das Turbinenrad des Diesel

Das alles wirkt sich positiv auf das Ansprechverhalten und die Leistungsabgabe des Diesels aus. Sehr geschmeidig packt er zu, hält sich bei der Geräuschentwicklung mehr als zurück. Erst oberhalb von 3000 U/min macht er sich akustisch bemerkbar. Sanft setzt das Drehmoment ein, schon bei wenig mehr als 1000 U/min steht genügen Kraft für Tempogewinn bereit. Serienmäßig wird der Motor mit einem manuellen Sechsganggetriebe kombiniert, das sich zwar nur knochig schalten lässt aber flinke Gangwechsel mit kurzen Wegen ermöglicht. Die Abstufung passt ideal zu den üblichen Tempolimits, in der Stadt dreht die Maschine bei 50 km/h im vierten Gang mit wenig mehr als 1000 U/min, auf der Landstraße wird zwischen 80 und 100 km/h im sechsten Gang ein ähnlich verbrauchsreduzierendes Niveau erreicht. Ab Mitte des Jahres gesellt sich ein neunstufiges Automatikgetriebe zum Angebot.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

Der Civic ist auch als Diesel ein angenehmer Begleiter geworden

Er bietet neben guten Fahrleistungen, viel Platz für Passagiere und Gepäck sowie spritzige Agilität unterwegs. Assistenzsysteme und Konnektivität sind je nach Ausstattungsvariante (S, Comfort, Elegance und Executive Premium) in guter Besetzung mit dabei, alle Versionen haben das Honda-Sens-System mit den wichtigsten Sicherheitswächtern an Bord. 1400 Euro teurer als das bisherige Basismodell mit dem Ein-Liter-Turbobenziner ist der Diesel, aus wirtschaftlicher Sicht dürfte er sich eher nicht rechnen. Wohl aber aus Gründen der Fahrfreude.

Für mehr Absatz wird der rund 4,5 Meter lange Civic wohl auch in Zukunft nicht sorgen. Honda ist in Deutschland nicht auf Wachstumskurs. Man wolle die Stückzahl nicht unbedingt steigern, sondern vielmehr gesunde Verträge abschließen, heißt es. Im vergangenen Jahr war der Absatz durch Tageszulassungen angehoben worden, bei denen Neuwagen nach der amtlichen Inbetriebnahme durch den Händler deutlich im Preis sinken.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Honda

Daten Honda Civic Schrägheck 1.6 DTEC

Länge x Breite x Höhe (m) 4,52 x 1,80 x 1,43
Radstand (m) 2,7
Motor R4-Diesel, 1597 ccm, Turbo, Direkteinspritzung
Leistung 88 kW / 120 PS bei 4000 U/min
Max. Drehmoment 300 Nm bei 2000 U/min
Höchstgeschwindigkeit 201 km/h
Beschleunigung 0 auf 100 km/h 9,8 Sek.
ECE-Durchschnittsverbrauch 3,5 Liter
CO2-Emissionen 93 g/km (Euro 6)
Leergewicht / Zuladung 1287 kg / 423 kg
Kofferraumvolumen 420 – 1245 Liter
Max. Anhängelast 1400 kg
Wendekreis 11,3 m
Bereifung vorne//hinten 215/55 R16
Preis ab 21 390 Euro

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

BMW 545e x-Drive.

BMW 545e x-Drive im Test

Citroën C3

Citroën C3: Konfigurierter Komfort

zoom_photo