Honda

Honda NSX-Klassentreffen in Goodwood
Honda NSX-Klassentreffen in Goodwood Bilder

Copyright: Honda

Honda NSX-Klassentreffen in Goodwood Bilder

Copyright: Honda

Honda NSX-Klassentreffen in Goodwood Bilder

Copyright: Honda

Der neueste Prototyp des Honda NSX ist endlich startklar: Der sportliche Japaner feiert beim Goodwood Festival of Speed vom 27. bis 29. Juni im englischen West Sussex seine Europa-Premiere. Dort veranstaltet Honda ein NSX-Klassentreffen mit insgesamt zehn Exemplaren dieses Sportwagens. Bei dem traditionell durchgeführten Bergrennen werden der Prototyp der neuesten Generation, ein NSX mit 3,0-Liter-Maschine von 1989, den einst Formel-1-Ikone Ayrton Senna pilotierte, und ein 3,2-Liter-NSX aus dem Jahr 2005 zum Einsatz kommen.

Den Start des neuen Honda NSX[foto id=“504438″ size=“small“ position=“right“] sehnen viele PS-Fans auf der ganzen Welt bereits seit der Premiere des Prototypen auf dem Genfer Salon vor zwei Jahren herbei. Im kommenden Jahr ist es soweit. Der 2005 eingestellte Supersportler wird als Hybride wiedergeboren. Honda kombiniert darin einen längs eingebauten V-6-Benzin-Mittelmotor mit Direkteinspritzung und Doppelturbo mit einem sogenannten „Sport Hybrid“-Allradantrieb. Dabei treibt der Verbrennungsmotor die Hinterräder an und zwei Elektromotoren die Vorderräder.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

120 Jahre Fiat & 70 Jahre Abarth: Mobilität für die Massen und Breitensport

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Erlkönig: Skoda Kodiaq Facelift

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

Rückblick: Als Subaru mit dem Leone nach Europa kam

zoom_photo