Toyota

IAA 2013: Toyota zeigt Street-View-Navigation am Stand
IAA 2013: Toyota zeigt Street-View-Navigation am Stand Bilder

Copyright: hersteller

In die neue Generation des Navigationssystems Toyota Touch & Go integriert der japanische Automobilhersteller erstmals die Google-Dienste Street View und Panoramio.

In Verbindung mit dem neuen, höher auflösenden Display bieten die Google-Services in Sekundenschnelle kristallklare Bilder vom Zielort, die dem Fahrer bei der Ankunft die Orientierung erleichtern und beispielsweise bei der Parkplatzsuche helfen. Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt (12. bis 22. September 2013) können die neuen Services am Toyota Stand getestet werden.

Die Bedienung des Touchscreens ähnelt künftig auch der klassischen Smartphone Nutzung. So kann mit dem Finger „weitergeblättert“- oder durch Fingerspreizen der Bildausschnitt vergrößert werden. Integriert werden Google Street View und Google Panoramio ab Januar 2014 schrittweise in alle Fahrzeuge mit dem Navigationssystem Toyota Touch & Go. Toyota ist der erste Volumenhersteller, der die Integration der Google-Dienste in das Navigationssystem anbietet.

Benutzer können eigene Bilder hochladen, die auch von anderen Nutzern verwendet werden können, um die eigene Reise besser zu planen. Toyota bietet die neuen Services für ein Jahr kostenlos an. Die Internetverbindung wird über das Smartphone des Fahrers hergestellt. Damit erübrigt sich der Einbau zusätzlicher Hardware.

Kunden, die sich schon vorher für ein Fahrzeug mit dem neuen System entschieden haben, können dies mit einem einfachen Software-Update aktualisieren und dann ebenfalls die neuen Funktionen nutzen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Vorstellung Audi RS 6 Avant

Vorstellung Mercedes-Benz EQV

Vorstellung Mercedes-Benz EQV

Porsche 911 GT3.

Porsche 911 GT3 Erlkönig schießt durch die Kurve

zoom_photo