IAA Nutzfahrzeuge: Auch das gibt’s zu sehen
IAA Nutzfahrzeuge: Auch das gibt’s zu sehen Bilder

Copyright: auto.de

IAA Nutzfahrzeuge: Auch das gibt’s zu sehen Bilder

Copyright: auto.de

IAA Nutzfahrzeuge: Auch das gibt’s zu sehen Bilder

Copyright: auto.de

IAA Nutzfahrzeuge: Auch das gibt’s zu sehen Bilder

Copyright: auto.de

IAA Nutzfahrzeuge: Auch das gibt’s zu sehen Bilder

Copyright: auto.de

IAA Nutzfahrzeuge: Auch das gibt’s zu sehen Bilder

Copyright: auto.de

BMC – das stand einst für British Motor Corporation. Heute verbirgt sich hinter dem Kürzel ein türkischer Nutzfahrzeugproduzent, der auf der IAA Nutzfahrzeuge (25.9. bis 2.10.2008) in Hannover Busse, Schwerlastwagen und Busse ausstellt.

BMC mit Sitz in Izmir baut jährlich rund 22 000 Fahrzeuge vom Minibus mit 18 Sitzen bis zum Vierachser.

FAW J6P

Ebenfalls mit drei Buchstaben als Firmenname kommt die chinesische FAW-Gruppe. Der Konzern ist in China Joint Venture-Partner von Volkswagen, Audi, Mazda, Daihatsu und Toyota und zeigt in Hannover einen Lkw. Der FAW J6P ist ein Schwerlastwagen mit zumindest [foto id=“48597″ size=“small“ position=“right“]äußerlich moderner Fahrerkabine. European-style, nennt der Hersteller das selbst. Die Sechszylinder-Motoren leisten zwischen 235 kW / 320 PS und 258 kW / 350 PS. Ein 16-Gang-Getriebe liefert ZF, das ABS stammt von Wabco.

Ecocarrier EL

Statt auf großvolumige Dieselaggregate auf die Kraft kleiner Elektromotoren setzt die Firma Ecocraft. Die in Wunstorf bei Hannover beheimatete Firma stellt auf der IAA den neuen Ecocarrier EL vor. Der Zweiachser mit verlängertem Radstand und mehr als 850 Kilogramm ersetzt den bisherigen Dreiachser. Das Ausstellungsstück war mit dem neuen Dachträger für [foto id=“48598″ size=“small“ position=“left“]Langgut, Klimaanlage und drittem, klappbaren Sitz in der Mitte ausgerüstet. Der Hersteller verspricht Kraftstoffkosten von unter 3,70 Euro pro Kilometer.

Multicar

Kaum zu finden ist auf dem Freigelände der letzte verbliebene Autohersteller der ehemaligen DDR. Die inzwischen zur Hako-Gruppe gehörende Firma Multicar hat einen recht versteckt liegenden Stand und stellt zwei Fahrzeuge des Typs Fumo und den kleinen Tremo mit Vierradlenkung vor. Der nach wie vor im Programm befindliche Klassiker M 26, mit dem das [foto id=“48599″ size=“small“ position=“right“]ehemalige IFA-Fahrzeugwerk, erfolgreich die Wende meisterte, fehlt. Es ist einfach kein Platz vorhanden.

Oldtimer

In Halle 2 kommen Oldtimer-Freunde auf ihre Kosten. Dort stehen zwei Dutzend Fahrzeuge, die an der Hanse-Tour 2008 für historische Nutzfahrzeuge teilgenommen haben. Zu sehen sind unter anderem ein Ikarus-Bus, eine 300 PS starke Kaelble-Zugmaschine sowie Fahrzeuge längst verschwundener Marken wie Henschel und Büssing.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo