ILMC 2011: Peugeot kann sich vorzeitig Titel sichern

ILMC 2011: Peugeot kann sich vorzeitig Titel sichern Bilder

Copyright: auto.de

Beim sechsten Lauf des Intercontinental Le Mans Cups (ILMC) am kommenden Wochenende (29.9. – 1.10.2011) in Road Atlanta kann sich Peugeot vorzeitig die Marken-Wertung sichern. Das Team Total startet mit zwei 908 beim US-amerikanischen Langstreckenklassiker, der auch als „Petit Le Mans“ bezeichnet wird. Die Hersteller-Meisterschaft ist im ILMC die bedeutendste Wertung, da es keinen Fahrertitel gibt.

Peugeot hat vor dem sechsten von sieben Saisonläufen mit 153 Punkten einen Vorsprung von 45 Zählern. Bereits 2009 und 2010 gelang der Marke auf dem vier Kilometer langen Kurs ein Doppelsieg. Auf die diesjährige Auflage bereitet sich Peugeot mit zweitägigen Testfahrten gezielt vor. Pilotiert werden die beiden Peugeot 908 in Road Atlanta von jeweils drei Fahrern. Den Diesel-Sportwagen mit der Startnummer „7“ steuern Anthony Davidson (GB), Sébastien Bourdais (F) und Simon Pagenaud (F). Im Schwesterauto mit der Nummer „8“ nehmen Franck Montagny (F), Stéphane Sarrazin (F) und Alexander Wurz (A) Platz. Zusätzlich setzt das Team Oreca einen Peugeot 908 HDi FAP ein. Der Vorgänger des aktuellen Peugeot 908 wird unter anderem von den Werkspiloten Marc Gené und Nicolas Minassian gefahren.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

Audi RS-Q e-Tron

Audi RS Q e-Tron: Mit Elektroantrieb durch die Wüste

zoom_photo