Im „Vo-Po“ über den Nürburgring
Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

Im Bilder

Copyright: auto.de

„Einfach cool dieser Vopo!“ Der Streckensprecher auf der Eifel Classic meinte damit keinen Ex-Volkspolizisten aus der DDR, sondern kommentierte den Auftritt des „Volks-Porsche„, jenem 40 Jahre alten VW-Porsche 914-4 aus dem Fuhrpark von Volkswagen Classic. Das knallgelbe Mittelmotor-Cabriolet repräsentierte die Traditionsabteilung von Europas größtem Automobilhersteller auf einer der sportlichsten Oldtimer-Rallyes des Jahres.

Die Eifel Classic ist geprägt von straffem Fahrstil auf kurvenreichen Strecken. Ganz im Stil des historischen Motorsport-Geistes, der rund um den Nürburgring überall [foto id=“422562″ size=“small“ position=“left“]spürbar ist. Die Nordschleife ist für viele Fahrer und Experten bis heute die spektakulärste und schwerste Herausforderung.

Bei der Eifel Classic muss auch der 914-4 seine Wertungsprüfung auf der Asphalt-Achterbahn absolvieren. Wie ein Go-Kart liegt der VW-Porsche auf der Piste. Der luftgekühlte Boxermotor brüllt betörend. Rasante Lastwechsel im Kurvengewirr meistert der dezent leistungsgesteigerte „Vo-Po“ mit Leichtigkeit. Er ist in den 1970er Jahren ein Auto für den alltäglichen Gebrauch gewesen. Aber dank der Pflege und Fahrwerkseinstellungen durch die Mannschaft in Halle 34 des Volkswagen-Werkes in Wolfsburg kommt in diesem Modell von Volkswagen Classic schnell das Gefühl auf, in einem rassigen Sportwagen zu sitzen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

Jeep Grand Cherokee.

Jeep Grand Cherokee Overland: Reif und Patent

zoom_photo