Ist Autofahren out?
Die meisten jungen Deutschen lassen das Auto lieber stehen und steigen auf die Bahn um Bilder

Copyright: auto.de

Wenn schon ein Auto, dann aber ein Golf Bilder

Copyright: auto.de

Ist Autofahren out? Bilder

Copyright: auto.de

Die Autoindustrie wird diese Nachricht wohl kaum erfreuen, die Umweltschützer dafür aber umso mehr. Knapp die Hälfte der Deutschen zwischen 20 und 29 Jahren, die einen Führerschein besitzen, verzichten trotzdem auf das Autofahren. Das ergab jetzt die Jugendtrendstudie Timescout, die von dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut T-Factory durchgeführt wurde. Ist Autofahren etwa out?

[foto id=“293476″ size=“small“ position=“left“]Die meisten der knapp 1.200 Teilnehmer der Studie, die in sechs deutschen Großstädten befragt wurden, argumentierten schlicht und einfach, dass sie aufgrund der guten Infrastruktur in ihrer Stadt kein Auto brauchen würden.

Aber was ist mit der guten alten Zeit passiert, als das Auto noch als Statussymbol galt? Diese Ära scheint tatsächlich vorbei. 40 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass Autos heutzutage out sind. Leute, die „dicke Schlitten“ fahren, gelten nach Meinung der jungen Deutschen gar als „unsympathisch“.

[foto id=“293475″ size=“small“ position=“right“]Einige junge Männer, die sich gerade einen schicken neuen BMW uder Audi gekauft haben, um beim anderen Geschlecht besser anzukommen, werden sich jetzt wohl die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Vor allem, wenn sie erfahren, dass sie mal besser einen Golf gekauft hätten. Das ist nämlich laut Timescout-Studie das Auto, was noch am besten bei den Bus und Bahn fahrenden Jugendlichen hierzulande ankommt.

 

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

Audi Q5 kommt nächstes Jahr als Sportback

VW Tiguan R

Volkswagen Tiguan R: 320-PS-Version kommt

zoom_photo