VW

Ist ‚Irene‘ eine ‚Ente‘? Isuzu dementiert VW-Übernahme
Ist 'Irene' eine 'Ente'? Isuzu dementiert VW-Übernahme Bilder

Copyright: auto.de

Bisher hat Toyota im Segment der leichten Nutzfahrzeuge und Transporter besonders auf dem asiatischen Markt die Nase vor VW gehabt - nicht zuletzt dank des auch in Deutschland ab gut 23 000 Euro erhältlichen Hiace. Bilder

Copyright: auto.de

Mit Pick-ups und leichten Nutzfahrzeugen hat sich Isuzu weltweit einen Namen gemacht. Nun hat angeblich VW Interesse an einer Übernahme. Bilder

Copyright: auto.de

Medienberichte, wonach VW einen Einstieg bei Isuzu plant oder sich den Nutzfahrzeugspezialisten gar als elfte Marke einverleiben möchte, sind jetzt von den Japanern dementiert worden. Die Berichte seien schlicht „unwahr“, so ein Unternehmenssprecher in einer knappen Stellungnahme.

Das „Managermagazin“ hatte zuvor berichtet, dass ein bei den Wolfsburgern für das Lkw-Geschäft zuständige Top-Manager unter dem Codenamen „Irene“ zu Verhandlungen nach Tokio gereist sei und Produktionsstätten besichtigt hätte. VW hat die Meldung nicht direkt bestätigt, aber auch nicht zurückgewiesen.

Zwar haben die Wolfsburger bereits eine Beteiligung an den Lkw-Herstellern MAN und Scania. Allerdings gilt es als offenes Geheimnis, dass der Konzern sein Engagement in Sachen preiswerte Nutzfahrzeuge für den asiatischen Markt gern ausbauen würde. In guten Jahren hat Hauptkonkurrent Toyota bis zu zwei Millionen Fahrzeuge in diesem Segment mehr verkauft als sein Widersacher aus Wolfsburg. Erreicht haben die Japaner dies vor allem mit hierzulande weitgehend unbekannten Vans, Pick-ups und Transportern wie dem in [foto id=“354507″ size=“small“ position=“left“]Schwellenländern wegen seiner Robustheit sehr beliebten Hiace. Ein Einstieg bei Isuzu wäre auch vom psychologischen Standpunkt aus eine klare Kampfansage gegenüber Wettbewerber Toyota, der bereits zu sechs Prozent an Isuzu beteiligt ist.

In Japan aber will man von den VW-Plänen nichts wissen. Ist das Projekt „Irene“ am Ende eine große Ente? Ob unwahr oder nicht, dem Aktienkurs des japanischen Herstellers haben die Spekulationen keinen Abbruch getan. Nach Bekanntwerden der Gerüchte ist die Isuzu-Aktie an der Tokioer Börse um 9,6 Prozent in die Höhe geschossen. Auch der Wert der VW-Papiere ist spontan um 2,7 Prozent gestiegen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

zoom_photo