Iveco Daily „fährt“ zum Mond und zurück

Iveco Daily Bilder

Copyright: Iveco

Seit drei Jahren fährt der Daily-Minibus von Iveco nun jeden Tag von Südafrika nach Namibia und zurück. Da kommen im Jahr schnell 250 000 Kilometer zusammen. Diese beeindruckende Zahl summiert sich über drei Jahre auf den Weg von der Erde bis zum Mond und wieder zurück. Die Distanz zwischen Erde und Mond beträgt rund 360.000 Kilometer Der Bus läuft in einer Kooperation von 13 Firmen, die zusammen mit 30 Fahrzeugen auf Achse sind.

Die Minibus-Version des Iveco Daily bewältigt diese Distanzen Tag für Tag auf Straßen, die nur teilweise asphaltiert sind und oft besondere Vorsicht erfordern. Linienbusse im afrikanischen Grenzverkehr dienen neben der Personenbeförderung auch oft als Lastentransporter. Deshalb ist für das Fahrzeug nicht nur die Infrastruktur eine Herausforderung, sondern auch die Tatsache, dass die Gesamtgewichtsangabe eher als Empfehlung und nicht als Grenzwert betrachtet wird.Während beim Daily-Minibus hierzulande eher auf das komfortabel luftgefederte Fahrwerk gesetzt wird, sorgen in Afrika robuste Blattfederpakete für den Ausgleich zwischen Bodenbeschaffenheit und Sitzfläche. Das Geheimnis des Erfolges liegt beim Daily in diesem Fall beim robusten Fahrgestell und seiner Verschleißfestigkeit; der langlebige Antriebsstrang leistet seinen Beitrag dazu.Iveco produziert Daily-Fahrzeuge in Südafrika im Rahmen eines Joint Ventures, das den Namen „Newco“ trägt. Der Hersteller vertreibt in dieser Region eine spezielle Auswahl von Produkten über ein Netzwerk von 40 Händlern und 50 Vertriebsstützpunkten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo