Hyundai

Jagd auf den 3er – Hyundai plant Premium-Mittelklasse mit Heckantrieb
Jagd auf den 3er – Hyundai plant Premium-Mittelklasse mit Heckantrieb Bilder

Copyright: hersteller

Jagd auf den 3er – Hyundai plant Premium-Mittelklasse mit Heckantrieb Bilder

Copyright: hersteller

Jagd auf den 3er – Hyundai plant Premium-Mittelklasse mit Heckantrieb Bilder

Copyright: hersteller

Jagd auf den 3er – Hyundai plant Premium-Mittelklasse mit Heckantrieb Bilder

Copyright: hersteller

Jagd auf den 3er – Hyundai plant Premium-Mittelklasse mit Heckantrieb Bilder

Copyright: hersteller

Nachdem sich Hyundai zu einem der am schnellsten wachsenden Autohersteller gemausert und selbst VW-Chef Martin Winterkorn die Koreaner als scharfen Konkurrenten ausgemacht hat, will Hyundai künftig verstärkt im Premium-Segment angreifen. Denn die Hinweise verdichten sich, dass die Studie »HCD-14 Genesis« bald in Serie gehen und dank Heckantrieb gegen BMW 3er und Mercedes C-Klasse antreten könnte

Vorbild »HCD-14 Genesis«

Auf der Detroit Autoshow 2013 hatte Hyundai das »HCD-14 Genesis« noch als »sportlich gezeichnete Oberklasselimousine im Coupé-Look« vorgestellt. Da die Koreaner[foto id=“478205″ size=“small“ position=“right“] in dieser Klasse jedoch bereits mit dem Equus vertreten sind, soll die Serienversion des HCD-14 Genesis wohl die Lücke in der oberen Mittelklasse schließen. Das will zumindest die Website autonews.com erfahren haben.

Einer internen Quelle zufolge plant Hyundai für 2016 eine neue Baureihe mit Heckantrieb, die intern unter dem Codenamen »RK« läuft. Plattform und grobe Designzüge soll sie sich bei der Detroiter Studie leihen. Diese fiel vor allem durch den steil aufragenden, großkalibrigen Kühler, die coupéhaft abfallende Dachlinie sowie die gegenläufig öffnenden Türen auf. Unter der Haube der luxuriösen Heckschleuder steckte ein gewaltiger 5.0-Liter V8 Motor, der in einer möglichen Serienversion sogar dem BMW M3 Paroli bieten könnte. Welche Motoren bei der normalen Limousine für Vortrieb sorgen werden, [foto id=“478206″ size=“small“ position=“left“]ist bisher reine Spekulation. Jedoch bietet das aktuelle Portfolio der Koreaner bereits so ziemlich alles, was ein BMW 3er-Rivale bräuchte.

Als Basis-Aggregat für Europa käme etwa der 2.0 GDI in Frage, der im Hyundai i40 für 177 PS sorgt. Auch den hierzulande obligatorischen Diesel könnte der neue Hecktriebler beim i40 borgen. Dieser dürfte im Premium-Mittelklässler jedoch mehr als die aktuellen 136 PS leisten. In PS-verwöhnten Märkten wie den USA könnte hingegen der 214 PS starke 2.0-Liter Turbo aus dem Genesis Coupé als Basis dienen. Ein V6 dürfte wie bei BMW oder Mercedes als Topmotor im Angebot nicht fehlen. Hier böten sich das 3.3-Liter Aggregat (297 PS) aus dem Hyundai Azera sowie der 3.8-Liter Motor aus dem Genesis Coupé (347 PS) an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Volkswagen Touareg 4.0 V8 TDI

Volkswagen Touareg V8 TDI: Ist der Ruf erst ruiniert,…

Audi TT RS 40 Jahre Quattro.

Audi TT RS bekommt eine Jubi-Edition

zoom_photo