Jaguar

Jaguar C-X75 – Serien-Vorbild
Jaguar C-X75 - Serien-Vorbild Bilder

Copyright: auto.de

In diesen Tagen stellt Range Rover sein erstes SUV mit Hybridantrieb vor. Schwestermarke Jaguar ist mit einem völlig anderen Prototyp in die gleiche Richtung unterwegs. Und zwar mit ordentlich Tempo: Der Hybrid-Supersportwagen C-X75 verleugnet seine Rennsport-Anlagen nicht.

Zwei Elektromotoren und ein von der Formel 1 inspirierter, aufgeladener 1,6-Liter Reihen-Vierzylindermotor kommen auf eine Systemleistung von 634 kW/862 PS. Zusammen beschleunigen sie den C-X75 auf maximal 350 km/h. Seine Gene darf der Technolgie-Träger voraussichtlich weiter geben, an künftige Fahrzeuge von Jaguar und Land Rover.

Denn nicht nur sein Output klingt gut, auch der Input kann sich sehen lassen: 3,8 Liter soll der Supersportler auf 100 km verbrauchen, damit weniger als 89 Gramm CO2 ausstoßen. Mit einer Leistung von 300 kW erlaubt die Batterie eine rein elektrische Reichweite von 60 Kilometern.

Auch hinsichtlich eine kompakten Bauweise und der dadurch erforderlichen optimierten Kühlung liefert der C-X75 wertvolle Erkenntnisse für zukünftige Fahrzeugmodelle. 2010 begannen die Experten von Jaguar und Williams Advanced Engineering mit einer Konzeptstudie die Entwicklung des C-X75.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo