Jaguar

Jaguar feiert mit Prominenz eine Premiere und einen Geburtstag
Jaguar feiert mit Prominenz eine Premiere und einen Geburtstag Bilder

Copyright:

Zu Gast bei der Deutschlandpremiere des Jaguar XKR-S und der 50-Jahr-Feier für den E-Type: Topmodel und Schauspielerin Lily Cole. Bilder

Copyright:

Zu Gast bei der Deutschlandpremiere des Jaguar XKR-S und der 50-Jahr-Feier für den E-Type: Moderatorin Sonya Kraus. Bilder

Copyright:

Zu Gast bei der Deutschlandpremiere des Jaguar XKR-S und der 50-Jahr-Feier für den E-Type: Der ehemalige Testfahrer Norman Dewis. Bilder

Copyright:

Zu Gast bei der Deutschlandpremiere des Jaguar XKR-S und der 50-Jahr-Feier für den E-Type (von links): Stephan Luca, Kai Wiesinger und Vinzenz Kiefer, Bilder

Copyright:

Zu Gast bei der Deutschlandpremiere des Jaguar XKR-S und der 50-Jahr-Feier für den E-Type: Lily Cole und Jürgen Vogel. Bilder

Copyright:

Jaguar hat beim AvD-Oldtimer-Grand-Prix auf dem Nürburgring mit viel Prominenz den 50. Geburtstag der Stilikone E-Type und die Deutschlandpremiere des XKR-S, des stärksten Serien-Modells der Marke gefeiert. Schauspieler und Jaguar-Fan Jürgen Vogel brachte dabei das britische Topmodel Lily Cole persönlich in einem blauen Exemplar des neuen Supersportwagens zur Veranstaltung. Ein Rennen mit über 30 E-Type begeisterte die Gäste wie Kai Wiesinger, Sonya Kraus, Daniela Ziegler und Francis Fulton-Smith.

Als einer der Höhepunkt fand die Deutschlandpremiere des Jaguar XKR-S statt. Der auf dem Automobilsalon in Genf im Februar 2011 erstmals vorgestellte Supersportwagen hat einen auf 405 kW / 550 PS gesteigerten 5,0- Liter-V8-Kompressormotor und gehört dank seiner Höchstgeschwindigkeit zum [foto id=“372999″ size=“small“ position=“left“]exklusiven „300- km/h-Club“.

Die Veranstaltung, zu der Dr. Ralf Speth, Chief Executive Officer von Jaguar Land Rover, und Peter Modelhart, Geschäftsführer von Jaguar und Land Rover in Deutschland, eingeladen hatten, stand unter dem Motto „Celebrate the Icons“. Im Rahmen des 50. Jubiläums gab es ein einzigartiges Rennen auf der bekannten Rennstrecke am Nürburgring – die „Jaguar E-Type Challenge“ – bei dem so viele Modelle des legendären Automobilklassikers starteten, wie zuletzt in den „Swinging Sixties“. Die VIP-Gäste konnten vorab mit Wettcoins auf ihren Favoriten setzen. Unter den Fahrern waren auch Marcus Graf von Oeynhausen und Michael Quinn, der Enkel des Jaguar-Gründers Sir William Lyons.

Von den Lesern des britischen „Daily Telegraph“ wurde der E-Type (1961- 1975) vor wenigen Jahren auf Platz 1 der Liste der 100 schönsten Autos aller Zeiten gewählt. Und auch Enzo Ferrari hatte schon früh [foto id=“373000″ size=“small“ position=“left“]dieses Urteil gefällt. Auch der legendäre Jaguar-Testfahrer Norman Dewis, der im vergangenen Jahr seinen 90. Geburtstag feierte, war extra aus England angereist.

Auch Teilnehmer des rasanten „Short Track Race“ von Jaguar im Vorjahr, wie die Schauspieler Vinzenz Kiefer oder auch der Gewinner des Rennens, Schauspieler Stephan Luca, waren wieder am Nürburgring mit dabei. Zu den weiteren Prominenten aus Film und Fernsehen gehörten unter anderem Christian Wolff, der ehemalige Formel-1-Pilot und Rennexperte Christian Danner, Hair- und Make-Up-Spezailist Boris Entrup und Starkoch Johann Lafer, der für das Catering sorgte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

Toyota Yaris Hybrid.

Toyota Yaris Hybrid: Neue Plattform mit neuer Technik

zoom_photo