Jaguar

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube
Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Jaguar zeigt Mille-Miglia-Momente auf Youtube Bilder

Copyright: auto.de

Alle sechs bei der Mille Miglia 2013 eingesetzten Jaguar haben nach dreitägiger Fahrt von Brescia nach Rom und zurück das Ziel erreicht. Zu der als „schönstes Rennen der Welt“ gefeierten 1000-Meilen-Tour durch Nord- und Mittelitalien hatte Jaguar Heritage Racing je drei XK 120 und C-TYPE genannt und sie mit Prominenten besetzt. Ein neuer Kurzfilm ruft noch einmal die schönsten Momente der ins Gedächtnis.

Die drei Jaguar XK 120 waren mit Fahrern aus Film, Sport und Modewelt prominent besetzt. In einem Roadster Baujahr 1953 teilten sich der in Irland lebende dreifache Oscar-Preisträger Daniel Day-Lewis und Jim Gianopulos, CEO der Produktionsgesellschaft 20th Century Fox, das Cockpit. In zwei weiteren Roadstern mit Produktionsjahr 1950 machten sich die Top-Models David Gandy [foto id=“467770″ size=“small“ position=“left“]und Yasmin Le Bon sowie der Le Mans-Sieger (auf Jaguar) von 1988, Andy Wallace, mit dem sechsfachen Bahnrad-Olympiasieger Sir Chris Hoy auf die 1000 Meilen lange Fahrt. Leider mit zumeist aufgespanntem Stoffverdeck, denn „Bella Italia“ zeigte sich größtenteils verregnet.

In den komplett offenen Cockpits der 260 PS starken Jaguar C-Type, Le-Mans-Siegerwagen von 1951 und 1953, traten Schauspielerin Hannah Herzsprung („Weissensee“) und Chauffeur Bernard Kuhnt (Director European Operations, Jaguar Land Rover) sowie Jaguar-Heritage-Racing-Stammfahrer Chris Buncombe mit Motorjournalist Chris Harris an. Das dritte Exemplar steuerte Michael Quinn, Enkel von Jaguar-Gründer Sir William Lyons – mit Co-Pilot Salvatore Ferragamo Jr., Enkel des berühmten Schuhdesigners gleichen Namens und heute unter anderen Botschafter der Hotelkette Relais & Chateaux.

Die Rekordzahl von 415 Startern nahm die 37. Auflage der als Gleichmäßigkeitsfahrt ausgeschrieben Classic-Car-Veranstaltung auf, 340 sahen zwei Nächte und drei Tage später das Ziel in Brescia – darunter auch alle sechs Jaguar.

Der Kurzfilm zur Mille Miglia ist unter http://www.youtube.com/watch?v=VBPiuVvjp3M&feature=youtu.be abrufbar.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Citroen C3.

Citroen C3: Die Kraft des Designs

Skoda Fabia Monte Carlo.

Skoda Fabia Monte Carlo: Premium und kompakt 

Audi RS 6 Avant.

Audi RS 6 Avant: Heiße Fracht

zoom_photo