Jetzt wieder als Neuwagen – der VW T2 ist zurück!
UNFERTIG Jetzt auch als Neuwagen - der VW T2 ist zurück! Bilder

Copyright: auto.de

UNFERTIG Jetzt auch als Neuwagen - der VW T2 ist zurück! Bilder

Copyright: auto.de

UNFERTIG Jetzt auch als Neuwagen - der VW T2 ist zurück! Bilder

Copyright: auto.de

UNFERTIG Jetzt auch als Neuwagen - der VW T2 ist zurück! Bilder

Copyright: auto.de

UNFERTIG Jetzt auch als Neuwagen - der VW T2 ist zurück! Bilder

Copyright: auto.de

Alle Jahre wieder sticht aus dem stetig wachsenden Markt der Automobilproduktion ein Fahrzeug hervor, das es als Serienfahrzeug für den Ottonormalbürger schafft, einen Kultstatus zu erlangen. Dazu zählen kann man wohl klassischerweise unter anderem den Citroën 2CV (die `Ente`), den VW Käfer oder den Mini. Und natürlich die alten Serien der VW-Busse, die bereits über mehrere Generationen als Camper den Familienurlaub, den Festivalsommer oder die ersten Fahrerfahrungen prägten. Gerade für die VW-Busse T1 und T2 sind in Europa die Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt stark gestiegen, Handwerker wie Hippie lieben ihn. Jetzt jedoch erfreut ein niederländischer Autohändler mit einer guten Nachricht: Ab sofort ist der VW T2c bei ihm zu haben – als nigelnagelneues Fahrzeug direkt aus Brasilien!

Wie die EU-Normen einfach umgegangen werden

[foto id=“389785″ size=“small“ position=“left“] Im brasilianischen VW-Werk wird der T2 bereits seit Jahrzehnten gebaut und erfreut sich als `Kombi` in Brasilien großer Beliebtheit, war jedoch in Europa aufgrund fehlender Anpassung an gängige Normen wie Euro 5 nicht zugelassen. Mittlerweile wurde der Boxer-Benziner zwar auf 1,4l Hubraum und 80 PS umgerüstet, sodass er sich auf der Autobahn auf immerhin 130 km/h treiben lässt, gereicht hat das jedoch für die Zulassung in Deutschland bisher nicht. Doch warum kann der niederländische Händler dern T2c plötzlich doch als Neuwagen in Europa verkaufen? Der Mann behilft sich eines Tricks und einer seltenen Lockerheit unserer britischen Nachbarn – In England meldet er den brasilianischen VW Bulli als Neuwagen an, wo die Abgas-Regelungen für Neufahrzeuge deutlich lockerer sind. Sobald die Fahrzeuge nun einmal in der EU gelandet sind, kann er sie einfach aus Großbritannien auf das europäische Festland einführen – ganz offiziell und ohne Anpassung an die Euro 5-Norm. Zugelassen sind sie so eigentlich als Gebrauchtfahrzeuge, lediglich mit Tageszulassung. Fahren kann man sie in Deutschland so aber bedenkenlos, auch dank der Händlergarantie über drei Jahre.

Verschiedene Varianten und Ausstattungen: Trendline, Comfortline oder Highline

[foto id=“389786″ size=“small“ position=“right“] In den zwei Varianten T2 Classic und T2 Beach lässt sich der VW Bus nun als Camper erwerben: In der Variante Classic bietet er lediglich eine Sitzbank für zwei Personen, dafür aber eine lange Küchenzeile. im Modell T2 Beach können drei Personen Platz nehmen, müssen dafür allerdings mit kürzeren Einbauschränken und einer verkürzten Küchenzeile vorlieb nehmen. Und da es sich beim VW T2c nun um einen Neuwagen handelt, gibt es natürlich auch die ganze Ausstattungspalette, wie sie beim VW T5 geboten wird. Die Käufer bei dem Händler im Nachbarland können sich je nach Geschmack und Geldbeutel für die Einsteigervariante Trendline in Weiß mit Grundausstattung (Aufstelldach, Wegfahrsperre, Schlaf- und Sitzbank usw.) ab 32.425 Euro, die erweiterte Linie Comfortlinie mit zweifarbiger Außenlackierung und bis zu 18 Designs für das Interieur ab 36.628 Euro und Highline mit Leichtmetallfelgen und Chromstoßfänger für 41.669 Euro aufwärts entscheiden. Wer es ganz einfach mag, der kann auch die Basisversion beim niederländischen Händler als Kombi ohne Rückbänke für 26.000 Euro bestellen. Alle Modelle können übrigens auch für zusätzliche Euro von Sprit auf Flüssiggas umgerüstet werden (ab 3525 Euro aufwärts).

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio

Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Pures Adrenalin

Toyota Hilux Invincible.

Toyota Hilux Invincible geht ins Gelände

Honda CR-V Sport Line.

Honda CR-V als „Sport Line“

zoom_photo