Johnson Controls kauft Michel Thierry
Johnson Controls kauft Michel Thierry Bilder

Copyright:

Johnson Controls hat einen Kaufvertrag über den Erwerb sämtlicher Geschäftsanteile von Michel Thierry unterzeichnet, einem führenden französischen Zulieferer für Stoffe inklusive Laminierung in der Automobilindustrie. Das Unternehmen verfügt über leistungsfähige R&D- und Produktionskapazitäten in Europa und operiert weltweit. Firmenzentrale und Hauptwerk von Michel Thierry befinden sich in Laroque d’Olmes, Frankreich.

Durch die strategische Akquisition des französischen Automobilzulieferers stärkt Johnson Controls seine Position als weltweit führender Hersteller im Bereich von Sitzbezügen unter Einbeziehung der gesamten Wertschöpfungskette und schafft Möglichkeiten für weiteres Wachstum in der Zukunft. Nach Aussage des Unternehmens wird mit Johnson Controls‘ Expertise bei Cut & Sew sowie Michel Thierrys Erfahrung bezüglich der Verarbeitung von Stoffen dem steigenden Bedarf der Kunden an integrierten Dienstleistungen auf globaler Ebene Rechnung getragen.

Das Unternehmen erwartet zudem ein höheres Innovationspotenzial sowie erweiterte Möglichkeiten zur Qualitätsoptimierung, indem die gesamte Prozesskette unter Berücksichtigung früher Kundeneinbindung abgedeckt wird. Desweiteren trägt die Akquisition von Michel Thierry dazu bei, Wachstumspotenziale auf dem chinesischen und nordamerikanischen Markt besser nutzen zu können.

Der Abschluss der Akquisition unterliegt den üblichen Genehmigungen der Kartellbehörden und wird für Ende November 2010 erwartet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

Renault Zoe lädt schneller und kommt weiter

SsangYong Korando: Konkurrenzfähige Neuauflage

SsangYong Korando: Konkurrenzfähige Neuauflage

Audi e-Tron: Eine spannende Tour

Audi e-Tron: Eine spannende Tour

zoom_photo