Karmann-Mobil Colorado auf VW T5 Basis
Karmann-Mobil Colorado auf VW T5 Basis Bilder

Copyright: auto.de

Der Reisemobilhersteller Karmann-Mobil aus Sprendlingen hat den neuen Colorado auf dem exklusiv dafür entwickelten und gefertigten AL-KO Tiefrahmen aufgebaut. Diese spezielle Konstruktion ermöglicht es, den VW T5 mit einem Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen statt 3,3 Tonnen zulassen zu können.

Der neue 180 PS startke Common-Rail Diesel-Motor (Euro 5) zeigt sich diesem Konzept mehr als nur gewachsen. Dank Bremsanlage aus dem VW-Touareg und dem Breitspurtiefrahmen ist das Fahrverhalten des neuen Colorados äußerst spurstabil und sicher. In der Top-Motorisierung gekrönt vom doppelten Turbolader gibt es den Colorado ab der 130 PS-Version auch mit einem 7 Gang Doppelkupplungsgetriebe. Als zusätzliche Sicherheitsausrüstung verfügt der Colorado mit Abbiegelicht.

Der Colorado spielt in der ersten Liga der Reisemobile: geringe Aufbauhöhe, holzfreie GFK-Karosserie, winterfester Technikboden und niedriges Grundgewicht (Masse im fahrbereiten Zustand beim Colorado 600: 2.950 Kilogramm) machen ihn zu einem ebenso handlichen wie komfortablen Reisemobil für jede Jahreszeit.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

DISKUTIEREN SIE ÜBER DEN ARTIKEL

Bitte beachte Sie unsere Community-Richtlinien.

Gast auto.de

April 30, 2010 um 3:04 am Uhr

Wenn sich gegenüber dem T4 bezüglich des Einstiegs nichts geändert hat, bleibt es ein Alptraum. Nach 3 – 4 Jahren alles verrostet, nach weiteren 1 – 2 Jahren nur noch ein Schrott und gefährlich obendrein.
Das Ersatzblech soll ca. 260,00 € kosten, bei einem Materialwert von nicht einmal 5 €, und immer noch nicht verzinkt. Einbau noch mal ca. 400,00 € ohne Trittstufe.
Solch ein qualitativ hochwertiges Fahrzeug Karmann Colorado auf T4, mit einem solch minderwertigen Blech auszurüsten, eine Schande!! Ich bin schwer enttäuscht!!!

Gast auto.de

November 11, 2009 um 10:41 am Uhr

Karmann baut hervorragende Qualität. Leider sind sie fast die einzigen die die hervorragende Basis T5 verwenden. Um ein vernünftiges Automatikmodell zu finden landet man sowieso fast immer bei Karmann. Alternativen findet man nur auf Sprinterbasis (teurer aber nicht besser oder bei Renault dazu kein Kommentar).
Ich freue mich das es den Colorado weiter gibt. Musste mich von meinem 650 mit 130 PS Automatik (Verbrauch auf schnellen Autobahnetappen niemals über 11,5L Diesel!!!) schweren Herzens trennen.
Werde mir irgendwann wieder ein Modell mit drehbaren Vordersitzen anschaffen.
MO

Gast auto.de

Oktober 15, 2009 um 12:41 am Uhr

Wenn überhaupt ein Alkoven-Modell, dann dieses eine von Karmann. Jedoch werden die neuen Hubbetten in den Teilintegrierten mittelfristig die Alkoven aussterben lassen, u.a. auch wegen einer erheblichen Spriteinsparung! Ein VW T5 ist geradezu prädestiniert für ein kompaktes, teilintegriertes Modell mit Doppelhubbett und wohnlichem Grundriß darunter. Könnte man mit ca. 5,50m Länge und ca. 2,60m Höhe für 2 Personen gut realisieren. Bin mal gespannt, wann solch ein modernes, teilintegriertes Hubbettmodell incl. eines großen Glasdaches im Fahrerhaus (wann endlich lieferbar??) von Karmann auf den Markt kommt…mfG Runwalt Salzer

Bernd Steiger

Oktober 2, 2009 um 11:32 pm Uhr

Ich kenne das Karman-Mobil und bin ihn auf T5 Basis schon selber gefahren. Allerdings den älteren T5….Sicherlich Karman ist von der Verarbeitung, mit einer der besten. Allerdings ist der Alkoven von Karman sehr beengt. Man kann dort nicht einmal aufrecht im Bett sitzen. ……Auch sollte man erwähnen das sich der Preis im oberen Bereich befindet. Aus diesem Grunde ist dieses Fahrzeug auch sehr selten zu sehen. Ich gehe mal davon aus das sich der Preis von diesem neue nMobil von Karman auf T5 Basis zwischen 75.000,-€ und 80.000,-€ bewegen wird………Meine persönliche Meinung ist dazu, das für diesen Preis das Wohnmobil einfach zu klein ist. Bei einer Familie mit 2 Kindern ist es schon sehr beengt……Geräumigere Fahrzeuge in ebenso sehr guter Qualität sind schon für 40.000,-€ zu haben……..

Jogi

Oktober 2, 2009 um 10:42 pm Uhr

Karmann-Mobil aus Sprendlingen hat den neuen Colorado.
Endlich ein Fahrzeug welches nicht mit Höhe, sondern mit seiner Tieflage dominiert und mit endsprechend starken Motoren ausgerüstet ist.
Ich denke das werde ich mir mal aus der Nähe genauer anschauen.

Pikas52

Comments are closed.

zoom_photo