Audi

Katapult-Paket: Audi kombiniert im Sport Quattro Concept Biturbo mit Elektromotor

Katapult-Paket: Audi kombiniert im Sport Quattro Concept Biturbo mit Elektromotor Bilder

Copyright: auto.de

Entwickler Kai Vandre im Fachgespräch über den Audi Quattro Sport Concept. Bilder

Copyright: auto.de

Am Heck zeichnet sich die Karosserie sportlich durch besonders kurze Überhänge aus. Bilder

Copyright: auto.de

Die modernen Leuchteinheiten am Heck sind horizontal ausgerichtet. Bilder

Copyright: auto.de

Keine überflüssigen Schalter, Hebel, Knöpfe: Auch im Inneren geht es eher puristisch zu. Bilder

Copyright: auto.de

Keine Designlösung ist Selbstzweck: Blick auf einen der kantigen Außenspiegel. Bilder

Copyright: auto.de

Jede Designlösung, heißt es bei Audi, ist von einer technischen Funktion getrieben. Bilder

Copyright: auto.de

Bei den Scheinwerfern wird auf die üblichen Blenden verzichtet. Bilder

Copyright: auto.de

Der Plug-in-Hybrid kombiniert einen Achtzylinder-Biturbo mit einem Elektromotor. Bilder

Copyright: auto.de

Audis Quattro Sport Concept verfügt über 700 PS Systemleistung. Bilder

Copyright: auto.de

Neckarsulm/Monte Carlo – Audi hat mit dem Sport Quattro Concept einen Ausblick auf die Formenprache kommender RS-Modelle gegeben. Franciscus van Meel, Chef der in Neckarsulm ansässigen Quattro-GmbH von Audi, beschreibt sie als „extrem, dynamisch, funktional“ und vergleicht sie mit dem Motorsport. „Keine der Designlösungen ist Selbstzweck, jede ist von einer technischen Funktion getrieben.“

Knallgelbes Stück Zukunft[foto id=“487592″ size=“small“ position=“right“]

Audi-„Land of Quattro“-Tour Pass für Pass über 4440 Kilometer durch die Alpen von Klagenfurt über Kitzbühel, Innsbruck, Meran, Interlaken und Megève bis nach Monaco und später in umgekehrter Reihenfolge wieder zurück. Im Le Meridien Beach Plaza in Monte Carlo in der 22 Avenue Princesse Grace unten am Meer sind die Vorhänge an den Scheiben eines kleinen Raums schräg gegenüber von der Rezeption zugezogen, so dass niemand hinein schauen kann. Kai Vandre aus der Technischen Entwicklung Konzeptfahrzeuge von Audi stellt dort ein knallgelbes Stück Zukunft der Ingolstädter vor.

Hochleistungs-Gran-Turismo

Für die Volkswagen-Premiumtochter, Markenspruch „Vorsprung durch Technik“, ist es so etwas wie das Ziel ihrer Gipfeltour. Beim Sport Quattro Concept handelt es sich um einen High-Performance-GT, wie Audi-Mann Vandre den Hochleistungs-Gran-Turismo-Wagen[foto id=“487593″ size=“small“ position=“left“] nennt. Die Besonderheit: Er ist als Plug-in-Hybrid unterwegs, kombiniert aus Vandres Sicht „zwei entscheidende Stärken“, nämlich einen 560 PS starken Achtzylinder-Biturbo mit einem 110/150 kW/PS starken Elektromotor, was unterm Strich 515/700 kW/PS Systemleistung und eine rein elektrische Reichweite von bis zu 50 Kilometern ergibt.

Verbrauch nur 2,5 Liter

Quattro-Chef van Meel hat „dieses Paket“ offenbar schon gefahren. Denn: „Es katapultiert das Auto in 3,7 Sekunden von 0 auf Tempo 100 – und das“, so van Meel vor, „bei einem Verbrauch von nur 2,5 Litern“, was umgerechnet pro Kilometer einem Ausstoß von lediglich noch 39 Gramm des schädlichen Treibhausgases Kohlendioxid entspricht.[foto id=“487594″ size=“small“ position=“right“]

Mit speziellen Details

Die Zeiten, in denen die Gewichtseinsparung allein im Karosseriebau zu heben gewesen sei, sind aus van Meels Sicht „längst vorbei“. Und der Sport Quattro Concept zeige in speziellen Details, wohin der Weg führt.

Purismus ohne Überflüssiges

Im Hotel in Monte Carlo[foto id=“487595″ size=“small“ position=“left“] erläutert Entwickler Vandre, was der Quattro-Chef meint. So verzichte man bei den Scheinwerfern auf die üblichen Blenden. „Das“, so Vandre, „gibt den Blick auf die LED-Kühlkörper frei und reduziert Glas und Gehäuse auf ein Minimum.“ Auch im Interieur setze man auf Purismus: „Keine überflüssigen Schalter, Hebel oder Knöpfe“, zählt Vandre auf. Die virtuellen Anzeigen stehen frei im Raum, lassen sich nach Belieben übers Multifunktions-Sportlenkrad bedienen.

Für nachhaltige Mobilität

Der Audi Sport Quattro Concept ist „unser Entwurf für die nachhaltige Mobilität im High-Performance-Segment“, fasst van Meels zusammen. „Denn bei allem, was wir tun, verlieren wir eines nie aus den Augen: die Leidenschaft, die Emotion und den Fahrspaß unserer Kunden.“ Damit nicht genug: „Sie sehen“, merkt der Quattro-Chef an, „wir haben alles, was man für den erfolgreichen Gipfelsturm braucht.“ /Fotos: Koch

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

mercedes e-klasse

Neue Mercedes-Benz E-Klasse rollt heran

zoom_photo