Kia

Kia mit neuem Allradsystem im Sportage
Kia mit neuem Allradsystem im Sportage Bilder

Copyright: auto.de

Dynamax sorgt beim neuen Kia Sportage ständig für eine optimale Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Dabei tauscht die intelligente Steuereinheit des Systems kontinuierlich Informationen mit der Steuerelektronik des Fahrzeugs aus. Bilder

Copyright: auto.de

Dynamax sorgt beim neuen Kia Sportage ständig für eine optimale Drehmomentverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse. Dabei tauscht die intelligente Steuereinheit des Systems kontinuierlich Informationen mit der Steuerelektronik des Fahrzeugs aus. Bilder

Copyright: auto.de

Im neuen Kia Sportage, der im August auf den Markt kommt, bringt der koreanische Autobauer Kia Motors erstmals den neuen Dynamax™-Allradantrieb (AWD) von Magna Powertrain auf den Markt.

Beim Dynamax-System überwacht eine Steuereinheit die Fahrbedingungen und analysiert zugleich die Signale der Fahrzeugsteuerung. Dieses vollaktive AWD-System kann Veränderungen der Fahrsituation antizipieren und daher extrem schnell die erforderliche Traktion zur Verfügung stellen. Dadurch soll sich das System von anderen AWD-Systemen unterscheiden, die auf veränderte Bedingungen erst mit einer gewissen Verzögerung reagieren könnten, so der Hersteller. Das Kupplungssystem arbeitet mit einer Lamellenkupplung und ist durch eine elektrohydraulische Betätigung voll steuerbar.

Für den Fahrer ist das Verhalten des Dynamax-Systems jederzeit genau erkennbar. Das Allradsystem soll die Seitenstabilität in Kurven erhöhen und unbeabsichtigtes Über- oder Untersteuern durch das Verringern von unerwünschten Traktionskräften an Vorder- und Hinterachse verhindern. Eine hohe Kühlleistung des System beugt an langen Steigungen oder bei Fahrten mit Anhänger einer Überhitzung der Kupplung vor.[foto id=“309727″ size=“small“ position=“right“]

Eine intelligente Steuerelektronik, die in jeder Fahrsituation das nötige Drehmoment zur Verfügung stellt und damit für optimale Traktion sorgt, verspricht hohe Effizienz. Dadurch soll zugleich der Kraftstoffverbrauch verringert werden. Alle elektronischen Komponenten wurden so dimensioniert, dass sie möglichst wenig Energie verbrauchen.

Dem Sportage will der Hersteller weitere Modelle mit Allradantrieb folgen lassen. Soon-Nam Lee, Direktor der Overseas Marketing Group der Kia Motors Corporation, ist davon überzeugt, dass dieses agile Allradsystem im ersten Fahrzeug der Marke den neuen Sportage für viele potenzielle Käufer noch interessanter machen wird. Bei Magna Powertrain sieht man das gemeinsame Geschäft mit Kia als strategisch wichtige Basis für weltweites Wachstum im Allrad-Segment.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo