VW

Kleinstserie des „Golf Speed“ kommt in den Handel

In Handarbeit entstehen dabei je 100 Golf Yellow und Orange Speed. Die Farben stammen aus dem Lamborghini-Topf, dazu kommen unter anderem große 18-Zoll-Räder, mittig angeordneter Doppelrohrauspuff und ein 15 Millimeter tiefer gelegtes Fahrwerk. Die Preise für die Kleinserie beginnen bei 30 875 Euro für den Golf Speed 2.0 FSI mit 110 kW/150 kW.

Volkswagen Golf Orange Speed. Foto: Auto-Reporter/Volkswagen
Daneben ist auch der Zweiliter TDI mit 103 kW/140 PS im Angebot. Der Diesel ist auf Wunsch auch mit dem Doppelschaltgetriebe DSG lieferbar. Zur Ausstattung am Exterieur gehören außerdem Nebelscheinwerfer, ein glänzender Chromgrill und verchromte Außenspiegel, ein Heckspoiler, verbreiterte Seitenschweller in Wagenfarbe und abgedunkelte hintere Seitenscheiben sowie die dunklere Heckscheibe. Auch die Heckleuchten sind dunkler eingefärbt als bei der Serie.

Innen sollen beheizbare Sport-Sitze in Leder und Alcantara mit zur Außenfarbe passenden Nähten, das GTI-Lenkrad, ein schwarzer Dachhimmel und Aluminiumapplikationen den exklusiven Anspruch ebenso unterstreichen wie die eingravierte Produktionsnummer. (ar/sb)

6. Oktober 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Caddy

Volkswagen Caddy: Ein Van für alle Fälle

Audi Q2.

Audi Q2: Sauber währt am längsten

Hyundai i20 N

Hyundai i20 N: Mit 204 PS nicht schwerer als die Rallyeversion

zoom_photo