Konzentration auf China – Qoros verschiebt Marktstart in Deutschland

Konzentration auf China - Qoros verschiebt Marktstart in Deutschland Bilder

Copyright: Qoros

Der chinesische Autohersteller Qoros wird seine Fahrzeuge zunächst nicht auf dem deutschen Markt anbieten. Der Termin für den Markteintritt sei weiter unklar, zitiert das Fachmagazin „kfz-betrieb“ den deutschen Unternehmens-Chef Volker Steinwascher. Bisher hatte der Hersteller noch von 2015 gesprochen.

Die Verzögerung begründet Steinwascher mit der höheren Neuwagen-Nachfrage in China: „Europa ist derzeit nicht attraktiv“. Der Fokus liege daher auf dem Heimatmarkt. Zunächst bleibt daher die Slowakei der einzige europäische Vertriebsstandort für Qoros. Dort sollen zunächst vor allem Vertrieb und Kundenstruktur getestet werden. Um Absatzvolumen gehe es nicht, so Steinwascher.

Die Ankündigung verwundert, da Qoros für den diesjährigen Genfer Automobilsalon die Premiere der Schrägheckversion des kompakten Qoros 3 angekündigt hat – eine Karosserieversion, die speziell für den europäischen Geschmack aufgelegt wurde. In China wird das Modell seit dem Jahreswechsel mit dem dort gefragten Stufenheck für rund 14.500 Euro verkauft. Zudem hatte die Marke mit dem Erreichen von fünf Sternen im EuroNCAP-Crashtest einen Image-Schub erhalten; ein ähnlich gutes Ergebnis war zuvor noch keinem chinesischen Hersteller gelungen.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Maybach GLS Facelift 003

Mercedes-Maybach GLS Facelift

Volkswagen ID. Aero: Die Limousine wird elektrisch

Volkswagen ID. Aero: Die Limousine wird elektrisch

Honda Civic e-HEV

Fahrbericht Honda Civic e-HEV: Viel elektrisch unterwegs

zoom_photo