KTM legt „Factory Edition“ der 250 und 350 SX-F auf

KTM legt Bilder

Copyright: auto.de

KTM 250 SX-F „Roczen Edition“. Bilder

Copyright: auto.de

KTM 350 SX-F „Cairoli Edition“. Bilder

Copyright: auto.de

KTM beschließt die Motocross-Saison mit zwei Editionsmodellen der beiden Weltmeistermotorräder von Antonio „Tony“ Cairoli und Ken Roczen. Die Factory-Versionen der 250 SX-F und 350 SX-F sind auf jeweils 500 Exemplare limitiert.

Die „Factory Edition“ zeichnen die exklusive Red-Bull-Factory-Grafik der Weltmeister, Titan-Krümmer und Endschalldämpfer von Akrapovic, der gefräste Kupplungsdeckel, oranger Zentralrohrrahmen aus 25CrMo4-Stahl, Alu-Motoschutz und der Bremsscheibenschutz vorne aus. Dazu kommen schwarze Excel-Räder vorne und hinten, orange eloxierte Gabelbrücken, Handprotectoren im KTM-Design, Griffe und Lenker von Renthal Fatbar sowie Factory-Startsystem, Stundenzähler und SXS-Sitzbank.

Jede Maschine hat eine Plakette mit individueller Nummer zwischen 1 und 500. Der Motor der 250 SX-F ist außerdem mit dem Performance Kit ausgestattet.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo