Fahrtraining

Land Rover: „Fahrschule“ in der Wüste
Land Rover: Bilder

Copyright: auto.de

Eine ganz besondere „Fahrschule“ mitten in der Wüste bietet der Autobauer Land Rover jetzt an. Und dazu gibt es auch noch Formel-1-Luft zu schnuppern. Wie ist das möglich? Zusammen mit den Betreibern der Formel-1-Rennstrecke von Bahrain hat der Allrad-Spezialist eine neue Teststrecke für die Region Naher Osten & Nordafrika eröffnet. Direkt neben dem Formel-1-Kurs haben alle Interessenten die Möglichkeit, ihre fahrerischen Talente sowohl auf der Rennstrecke wie im unwegsamen Gelände zu überprüfen. Herzstück der Anlage ist ein 3,5 Kilometer langer Offroad-Parcours in der Sakhir Wüste. Neben sandigen und felsigen Passagen sind auch starke Steigungen und Gefälle sowie Schrägfahrten und Wasserdurchquerungen zu bewältigen. Insgesamt stellen sich den Kursteilnehmern 32 natürliche oder künstlich angelegte Hindernisse in den Weg. Zugleich wechselt der Untergrund zwischen Sand, Fels, Schotter und Wasser. Auf diese Weise sollen die Piloten laut Land Rover unter der Anleitung professioneller Instruktoren ihre Fahrkünste weiter verbessern.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen Tiguan: Der erste mit Taste für die Rennstrecke

Volkswagen T-Cross.

VW T-Cross: Crossover für Jedermann

Jeep Grand Cherokee.

Jeep Grand Cherokee Overland: Reif und Patent

zoom_photo