Leichte Kofferaufbauten für den Mercedes-Benz Sprinter

Leichte Kofferaufbauten für den Mercedes-Benz Sprinter Bilder

Copyright: auto.de

Am Heck gibt es entweder eine Doppelfügeltür, eine Ladebordwand oder ein Rolltor mit ausziehbarer Aufstiegsleiter. Bilder

Copyright: auto.de

Optional ist eine Seitentür rechts erhältlich, die den schnellen Zugang zum Laderaum ermöglicht. Bilder

Copyright: auto.de

Mehrere unterschiedliche Kofferaufbauten für den Transport von Trockenfracht mit dem 3,5-Tonner Mercedes-Benz Sprinter bietet der Aufbauhersteller Junge.

Alles ist auf Gewichtseinsparung getrimmt, die Aufbauten hinterm Führerhaus sind nur 580 bis 680 Kilogramm schwer. Dies wird durch eine Beschichtung mit glasfaserverstärktem Kunststoff (GfK) erreicht.

Am Heck gibt es entweder eine Doppelfügeltür, eine Ladebordwand oder ein Rolltor mit ausziehbarer Aufstiegsleiter. Optional ist eine Seitentür rechts erhältlich, die den schnellen Zugang zum Laderaum ermöglicht. Ein Dachspoiler überbrückt den Höhenunterschied zwischen dem Fahrerhaus und der Aufbauoberkante und sorgt für einen deutlich geringeren Kraftstoffverbrauch.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

Praxistest BMW 128ti: Ein Bayer zwischen GTI und ST

VW T-Roc Cabriolet R-Line, Sondermodell „Edition Blue“.

T-Roc Cabriolet „Edition Blue“: Erster VW mit Mattlack

Renault Trafic.

Vieles neu beim Renault Trafic

zoom_photo