Mercedes-Benz

Lenkungsprobleme: Mercedes ruft C- und E-Klasse zurück
Lenkungsprobleme: Mercedes ruft C- und E-Klasse zurück Bilder

Copyright: auto.de

Wegen möglicher Probleme mit der Servolenkung ruft Daimler auch in Deutschland Fahrzeuge der Mercedes C-Klasse, E-Klasse und des kompakten Geländewagens GLK zurück.

Verantwortlich dafür ist eine eventuelle Undichtigkeit an einem Verschlussstopfen, durch die Hydraulikflüssigkeit auslaufen kann. Der Defekt tritt vor allem beim Ein- und Ausparken auf und kündigt sich durch ein deutlich hörbares mechanisches Geräusch an. Die Lenkfähigkeit sei aber auch ohne die Kraftunterstützung voll gegeben, so der Hersteller.

Von dem Problem betroffen seien Autos, die zwischen dem 25. Mai 2009 und 17. Februar 2010 gebaut worden sind, bestätigte ein Konzernsprecher auf Anfrage. Wie viele Fahrzeuge in Europa von dem Rückruf betroffen sind, war nicht zu erfahren. Aus dem gleichen Grund hatte Daimler in den USA zuvor bereits rund 85 000 Fahrzeuge zurückgerufen. Betroffene deutsche Kunden würden demnächst angeschrieben. Der fällige Werkstatteingriff dauere etwa 30 Minuten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse: Die Spitze gehalten

Land Rover Defender 90

Land Rover Defender 90: Reif für das 21. Jahrhundert

Opel Crossland.

Opel Crossland zum Einstiegspreis von 18.995 Euro

zoom_photo