Mercedes-Benz

Letzter Testeinsatz: Drei Mercedes-Benz SLS AMG GT3 starten in Dubai
Letzter Testeinsatz: Drei Mercedes-Benz SLS AMG GT3 starten in Dubai Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Bilder

Copyright:

Mercedes-Benz SLS AMG GT3. Bilder

Copyright:

Drei Mercedes-Benz SLS AMG GT3 werden beim 24-Stunden-Rennen von Dubai am 15. Januar 2011 an den Start gehen. Der erste Testeinsatz 2011 ist gleichzeitig der Abschluss des Entwicklungsprogramms für die Rennversion des Flügeltürers. Die drei Fahrzeuge werden von den Kundenteams Black Falcon und Heico Motorsport eingesetzt. Das 24-Stunden-Rennen von Dubai dient dem Sammeln von Testkilometern und der Weiterentwicklung des SLS AMG GT3, bevor die Auslieferung Ende Februar 2011 beginnt. Der Netto-Verkaufspreis beträgt 334 000 Euro, in Deutschland sind es inklusive Mehrwertsteuer 397 460 Euro.

Das Privatteam Black Falcon setzt in der Klasse 6A zwei Flügeltürer ein: Die Startnummer 7 wird von Thomas Jäger (München, 34 Jahre), Jan Seyffarth (Querfurth, 24), [foto id=“336267″ size=“small“ position=“left“]Kenneth Heyer (Wegberg, 31) und Sean Paul Breslin (Großbritannien, 31) gefahren. Das Cockpit von Startnummer 8 teilen sich Ralf Schall (Dornstadt, 41), Timothy Pappas (USA, 37), Bret Curtis (USA, 44) und David Horn (Steinbach, 37). Das Team ist beim 24-Stunden-Rennen von Dubai seit der Premiere im Jahr 2006 ohne Unterbrechung dabei. Der SLS AMG GT3 mit der Startnummer 9 von Heico Motorsport tritt mit Bernd Schneider (Schweiz, 46 Jahre), Lance David Arnold (Duisburg, 24), Andreas Wirth (Heidelberg, 26), Brice Bosi (Luxemburg, 24) und Christiaan Frankenhout (Niederlande, 28) an.[foto id=“336268″ size=“small“ position=“left“]

Start des Rennens ist am Sonnabend, 15. Januar 2011, um 14 Uhr Ortszeit. Es findet zum sechsten Mal auf dem 5,39 Kilometer langen Grand Prix Circuit des Dubai Autodrome statt. Erwartet werden rund 90 Fahrzeuge. Eingeschrieben haben sich Fahrer und Teams aus über 30 Nationen.

Der SLS AMG hat im Rahmen des Testprogramms im Herbst 2010 bei drei Rennen der Veranstaltergemeinschaft Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) einen  Sieg und einen dritten Platz erzielt. Im kommenden Jahr werden Kunden der AMG Driving Academy den SLS AMG GT3 bei ausgewählten Veranstaltungen auch selbst auf der Rennstrecke fahren können.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Noch getarnt: BMW 4er Coupé.

BMW 4er: Maskierter Sportwagen

Mercedes-AMG E 53 4-Matic+.

Mercedes E-Klasse Coupé und Cabriolet im Aufschwung

Seat Arona TGI.

Seat Arona TGI: Gas geben für ein besseres Gewissen

zoom_photo