Höhere Rennserie

Lexus startet in der Blancpain-GT-Serie

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Lexus

Mit zwei RC F GT3 startet Emil Frey Lexus Racing in diesem Jahr in der Blancpain-GT-Serie: Nach dem Debüt 2017 bei den International GT Open tritt das private Schweizer Team nun in der prestigeträchtigen höheren Rennserie an. Los geht’s am 6. April 2018 im belgischen Zolder.

Einziges Team in Europa, das auf den Lexus RC F GT3 setzt

Das Team bestreitet sowohl die Sprint- als auch die Langstrecken-Rennen im Rahmen der Blancpain-GT-Serie. Der Meister wird in insgesamt zehn Läufen ausgefahren. Ein Höhepunkt bilden die 24 Stunden im belgischen Spa-Francorchamps (26. bis 29. Juli), in Deutschland gastiert der Wettbewerb am Nürburgring (14. bis 16. September).

Als einziges Team in Europa setzen die Schweizer dabei auf den Lexus RC F GT3. Neben dem früheren Le-Mans-Gewinner Stéphane Ortelli (Monaco) und dem ehemaligen Formel-1-Fahrer Christian Klien (Österreich) sind unter anderem Marco Seefried (Deutschland), Norbert Siedler (Österreich), Markus Paltalla (Finnland) und Albert Costa Balboa (Spanien) am Start.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW Concept XM

BMW Concept XM: Anspruchsbetonter Hybrid

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Genesis zeigt erste Bilder des G90

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

Opel Astra Sports Tourer von Anfang an auch als Plug-in-Hybrid

zoom_photo