Lexus

Lexus zeigt den GS F-Sport in Las Vegas
Lexus zeigt den GS F-Sport in Las Vegas Bilder

Copyright:

Lexus wird auf der SEMA (Speciality Equipment Market Association) Anfang November in Las Vegas, der größten und wichtigsten Fachmesse für den Zubehör- und Tuning-Markt in den USA, die Ausstattungslinie F-Sport für den neuen Lexus GS vorstellen.

Exterieur

Auffälligstes Merkmal ist das exklusive Front-Design mit vergrößerten Lufteinlässen sowie einem exklusiven Kühlergrill im Gitterdesign. Die breite Spur und die insgesamt aggressive Optik unterstreichen den sportlichen Auftritt der Limousine.

Der GS F-Sport verfügt über eine breitere Spur, einen Heckspoiler und rollt auf exklusiven 19-Zoll-Leichtmetall-Rädern in “dark premium metallic”. Am Heck ist der Diffusor in den Stoßfänger integriert und grau-metallic lackiert, die untere Vertiefung ist in Chrom eingefasst.

Interieur

Im Interieur findet sowohl in den Sitzflächen als auch in den Türverkleidungen Leder in der Farbe Garnet Verwendung, dass ausschließlich für den GS F-Sport erhältlich ist. Zum Lieferumfang gehören ferner Aluminium-Applikationen und 16-fach elektrisch verstellbare Sport-Sitze vorn. Dachhimmel und Säulen sind in Schwarz gehalten, Lenkrad und Schaltknauf mit perforiertem Leder bezogen. Aluminium kommt bei den Pedalen und am Armaturenträger zum Einsatz. Das Lenkrad sowie die Einstiegsleisten ziert ein F-Sport Emblem.

Das adaptive variable Fahrwerk AVS (Adaptive Variable Suspension) wurde optimiert und die Stoßdämpfer wurden neu abgestimmt. Ein Öl mit besonders niedriger Viskosität reduziert die Reibung in den Dämpfern und verbessert so ihr Ansprechverhalten. Zudem wurden die hinteren Stoßdämpfer anders angelenkt und ihre Aufhängung steifer ausgelegt. Zum Einsatz kommen in allen GS F-Sport innen belüftete zweiteilige Bremsscheiben im Format 356 mm x 30 mm.

Im Lexus GS 450h F-Sport kommt zusätzlich das Lexus Dynamic Handling System LDH zum Einsatz. LDH kombiniert die aktive Hinterradlenkung DRS (Dynamic Rear Steering) mit der variablen Lenkübersetzung VGRS (Variable Gear Ratio Steering) und der elektrischen Servolenkung EPS (Electric Power Steering). Damit ist der GS 450h F-Sport der erste Vollhybrid mit Allradlenkung.

In Abhängigkeit von der gewählten Geschwindigkeit und der Lenkrichtung berechnet das LDH den optimalen Lenkwinkel der vier Räder. Durch die Optionen von VGRS und DRS kann das System die Lenkwinkel an Vorder- und Hinterachse individuell steuern. Dadurch wird das Einlenkverhalten ebenso optimiert wie die Stabilität und die Agilität bei Kurvenfahrt. Der Lenkwinkel der Hinterachse wird bis zu einem Winkel von zwei Grad angepasst. Bei Geschwindigkeiten unter 80 km/h lenken die Hinterräder entgegen den Vorderrädern, um enge Kurven einfacher zu meistern, bei mehr als 80 km/h lenken alle vier Räder in die gleiche Richtung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Toyota Supra GR.

Toyota GR Supra: Wirkungsvoll geschrumpft

Opel Corsa.

Opel Corsa: Vorbei ist es mit der Niedlichkeit

Alpina XB7.

Alpina XB7 Erlkönig auf dem Nürburgring

zoom_photo