Löschschaum aus der Spraydose
Löschschaum aus der Spraydose Bilder

Copyright: auto.de

Eine erschreckend große Zahl: Es geschieht 20 000 Mal im Jahr, dass Autos brennen aus. Bricht ein Feuer aus, ist die Zeit der entscheidende Faktor. Konventionelle Feuerlöscher helfen zwar, den Schaden in Grenzen zu halten, doch vielen ist deren Handhabung umständlich. Außerdem können die Löschmittel irreparable Schäden hinterlassen. Hier sorgt jetzt ein Spray für Abhilfe.

Ein besonders Sprühverfahren – die Micro Fog Technology (MFT) – und die Zusammensetzung des Löschschaums beim Feuerlöscher-Spray „Auto&Bike“ der Frankfurter Firma Prymos können in vielen Fällen einen Ausweg darstellen. Besonders bei Bränden im Motorraum und im Innenraum erweist es sich als handlich und leicht zu bedienen. Der Deutsche Feuerwehrverband ist von der Wirksamkeit der Prymos-Löscher offenbar überzeugt. So befinden sich in allen Einsatzfahrzeugen der hessischen Polizei die Feuerlöcher-Sprays bereits an Bord.

Als einziges Produkt dieser Art mit dem Gütesiegel „GS“ (Geprüfte Sicherheit) zertifiziert, löscht das Spray Entstehungsbrände so sicher wie konventionelle Feuerlöscher. Die Dose mit dem Feuerlöschspray ist kaum größer als eine Haarspraydose und wiegt nur knapp ein Kilo.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

BMW M440i x-Drive.

BMW M440i x-Drive: Provozierendes Kraftpaket

Mercedes-Benz S-Klasse (1998–2005).

Mercedes-Benz S-Klasse – Generation S (3)

Mazda CX-3.

Mazda CX-3: Gesund geschrumpft

zoom_photo