Märkte in Europa: Neue Modelle als Absatzmotor

Märkte in Europa: Neue Modelle als Absatzmotor Bilder

Copyright: auto.de

Märkte in Europa: Neue Modelle als Absatzmotor Bilder

Copyright: auto.de

Märkte in Europa: Neue Modelle als Absatzmotor Bilder

Copyright: auto.de

Märkte in Europa: Neue Modelle als Absatzmotor Bilder

Copyright: auto.de

Die Absatzzahlen von Personenwagen verdeutlichen erneut, wie wichtig neue Modelle sind, um auf dem unsicheren und gleichzeitig hart umkämpften europäischen Markt Verkaufszuwächse zu erzielen. Zu diesem Ergebnis kommt der internationale Marktbeobachter Jato Dynamics in Limburg jetzt angesichts der April-Zahlen.

Für den April meldete das Kraftfahrt Bundesamt einen Rückgang bei den Neuzulassungen um 6,1 Prozent gegenüber dem April 2011. Dies ist der in diesem Jahr bislang geringste Rückgang im Monatsvergleich. Dennoch liegt der bisherige Jahresabsatz weiterhin unter dem des Vorjahres: In den ersten vier Monaten 2012 wurden 7,1 Prozent weniger Neufahrzeuge zugelassen als im Vergleichszeitraum 2011. Entgegen dem allgemeinen Trend verzeichnen nur Deutschland und Großbritannien weiterhin positive Absatzentwicklungen.

Unter den Top-10-Marken konnte Mercedes dank neuer oder verbesserter Modelle wie der B- und der C-Klasse seine Verkaufszahlen am deutlichsten steigern (+ 5,4 Prozent), gefolgt vom französischen Automobilhersteller Citroen (+ 4,5 Prozent im April). Auch Citroen profitierte von den neuen Modellen DS4 und DS5.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Praxistest Kia Ceed GT 7DCT: Den will man selbst schalten

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Der Cupra Leon kommt als „VZ Cup“

Mercedes-AMG GT 005

Ein neuer Mercedes-AMG GT

zoom_photo