Maserati für Venedig

Maserati rettet Venedig mit dem Dreizack
auto.de Bilder

Copyright: Maserati

Venedig verwittert. Der weltberühmten italienischen Lagunenstadt wird schon seit Jahrhunderten der Untergang prophezeit. Doch Hilfsorganisationen kämpfen gegen den Verfall an.

Nun nimmt auch Maserati sozusagen den Dreizack in die Hand, um mitzuhelfen. Der norditalienische Sportwagenhersteller ist Automobil-Partner von „Venetian Heritage“ und fördert damit eine der weltweit führenden Non-Profit-Organisationen. Diese unterstützt Projekte wie Restaurationen, Ausstellungen, Veröffentlichungen, Vorträge und Forschungsarbeiten mit dem Ziel, das großartige künstlerische und kulturelle Erbe Venedigs zu bewahren.

Zur Unterstützung wird Maserati bei einer Charity-Auktion in Venedig ein Unikat zur Verfügung stellen: einen Quattroporte GTS GranLusso in einer speziellen dreischichtigen Weiß-Lackierung, die zum ersten Mal bei einer Maserati Limousine zum Einsatz kommt. Das Interieur ist in schwarzer Premium-Volllederausstattung mit Kontrastnähten in Grau und gesticktem Dreizack-Logo auf den Kopfstützen gehalten. Ein Logo von „Venetian Heritage“ ziert eine spezielle Plakette auf der Mittelkonsole und unterstreicht den exklusiven Status des Fahrzeugs. Es entstand speziell für den guten Zweck und soll zugunsten der Venedig-Bewahrung versteigert werden.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Abarth 595 Pista soll junge Fahrer ansprechen

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wayne Griffiths: Eigene Autos sind eine Frage der Glaubwürdigkeit

Wiesmann kehrt nächstes Jahr zurück

Wiesmann kehrt nächstes Jahr zurück

zoom_photo