Opel Transporter

Maßanzüge auf Rädern: Opel Transporter im Multi-Einsatz
Maßanzüge auf Rädern: Opel Transporter im Multi-Einsatz Bilder

Copyright: GM Company

Nikolaus, Knecht Ruprecht und das Christkind hüten viele Geheimnisse. So weiß zum Beispiel keiner, welches Auto sie fahren. Sicher ist aber, dass immer mehr Geschenke mit einem flinken Transporter von Opel geliefert werden. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit.

Güterhandel im Umbruch

Der irdische Handel mit Gütern aller Art ist im Umbruch. Denn himmlische Zuwachsraten verzeichnet vor allem der Versandhandel und in dieser Sparte schwingen sich die Umsätze des online-Handels seit Jahren zu immer neuen Höhen auf. So lagen die deutschen Umsatz-Kenngrößen für den Versandhandel 2006 noch bei insgesamt 26,3 Milliarden Euro, davon fielen 10 Milliarden auf Bestellungen über das Internet. In den folgenden Jahren explodierte der Online-Handel: Nach der jüngsten Prognose für 2014 werden im Versandhandel insgesamt 55,8 Milliarden Euro bewegt und 48,8 Milliarden entfallen davon auf Bestellungen über das www-Netz und Auslieferungen auf Rädern.

Wettbewerb um die Gunst der Kunden

Das setzt Handel und Logistik unter Druck. Den Wettbewerb gewinnt nicht nur der beste Anbieter, sondern auch der schnellste Lieferant. Dabei sind Ansprüche und Devise der Verkäufer kurz und bündig: Alles muss raus und zwar schnell, preisgünstig und pünktlich. So wurden Spediteure und Logistikunternehmer zu Kurierfahrern, Expressdiensten und mobilen Verteilerzentralen. Diese neue Form der Auslieferung von Dingen und Waren und Geräten aller Art, die nicht mehr vom Kunden abgeholt, sondern diesem vor die Haustür gestellt werden, hat den Lieferantenfuhrpark nicht nur vergrößert, sondern auch verändert. Transportansprüche werden immer individueller und Fahrzeuggrößen und ihr Zuschnitt immer exakter für den Einsatz geschneidert.

Transporter-Industrie so umfangreich wie noch nie

Deshalb hält die Transporter-Industrie mehr Modelle und Varianten bereit, als je zuvor. Das Transportgewerbe erlebt unabhängig von der traditionellen Speditions-Tätigkeit einen Jahrhundert-Boom. Seit einigen Jahren liegen auf dem deutschen Fahrzeugmarkt die Neuzulassungen mit wenigen Flautezeiten im Aufwind: 2013 wurden rund 210.000 Exemplare dieser leichten Nutzfahrzeuge mit einem Gesamtgewicht bis zu 3,5 Tonnen neu zugelassen. Im Jahr 2014 könnten es nach ersten Schätzungen rund 220.000 Einheiten werden. Und die meisten davon sind rollende Geschenkkörbe.

Maßanzug auf Rädern von Opel

Für Handel, Selbstständige, Gewerbe und Handwerk ist der beste Transporter der individuell angepasste: In drei Modellfamilien bietet Opel seine Nutzfahrzeuge. Und entwickelt daraus eine riesige Menge an Varianten. Aktuell sind die neuen Modellgenerationen von Combo, Vivaro und Movano gut für mehr als 330 Varianten, alle bestellbar ab Werk und in Zusammenarbeit mit Umbaupartnern kann außerdem der schlüsselfertige Maßanzug auf Rädern geliefert werden.

Opel Combo: ein ganz Großer

Das sind alles gute Voraussetzungen für den kostengünstigen Einsatz in der gewerblichen Mobilität. "Wo Fuhrpark- und Betriebskosten eine ganz wichtige Rolle spielen, bieten unsere Produkte ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis," sagt Jürgen Keller, Chef von Opel-Deutschland. Schon der kleinste Nutzfahrzeug-Opel ist in seiner Vielfalt ein Großer: 108 Combo-Varianten sind wählbar, es gibt zwei unterschiedliche Radstände, ein Hochdach und Pkw- oder Kastenwagenversionen. Der Combo bringt Familien in die Ferien, Kinder zur Schule oder den Klempner in die Küche. Oder transportiert Päckchen und Pakete zur Weihnachtszeit. Dafür macht sich der Combo wahlweise mit vier Dieseln, einem Benziner und einer CNG-Version stark. Großzügig ist der Combo mit bis zu 4,6 Kubikmeter vor allem beim Ladevolumen und mit bis zu 740 Kilo bei der Nutzlast, knauserig gibt er sich dagegen mit einem Normverbrauch in der 1,3-Liter-CDTi Ecoflex-Version von 4,8 bis 4,9 Liter Diesel je 100 km.
Maßanzüge auf Rädern: Opel Transporter im Multi-Einsatz

Copyright: GM Company

Opel Vivaro: das Multitalent

Auf buchstäblich größerem Niveau fährt der Opel Vivaro in der Klasse bis drei Tonnen. Er gilt in der Transportbranche sowohl für Güter wie für Personen als das Multitalent: Zwei Radstände und zwei Dachhöhen sind die ersten Individualisierungsschritte, sein Ladevolumen beträgt stattliche 8,4 Kubikmeter und man kann ihn mit bis zu 1207 Kilogramm belasten. Für die Kastenwagen gibt es Einzel- oder Doppelkabinen und mit Rundum-Verglasung für den Personenservice stehen bis zu acht Sitzplätze und die drei Versionen Vivaro Combi, Tour und Life zur Verfügung. Zwei Dieselmotoren stehen zur Wahl. Die jüngste Modifikation macht den Vivaro zum vernetzten mobilen Büro. Im Cockpit warten das IntelliLink-Infotainment, Telefonie via Bluetooth, die große Ablage für den Laptop mit Routenplanung und Transporteinsatz. So ist die beste Einsatz-Effizienz im Vivaro programmierbar.
Maßanzüge auf Rädern: Opel Transporter im Multi-Einsatz

Copyright: GM Company

Opel Movano: kein Wunsch bleibt offen

In der zweiten Generation des größeren Opel Movano gibt es nach Ansicht von Fachleuten kaum einen rationalen Wunsch, der nicht erfüllt werden könnte: 188 Karosserie- und Ausstattungsvarianten können gewählt und ab Werk geliefert werden. Im Markt der leichten Nutzfahrzeuge gilt der mit drei Radständen, mit Front- und Heckantrieb oder als Hecktriebler mit Einzel oder Zwillingsbereifung an der Hinterachse lieferbare Movano als Vielseitigkeits-Champion. Die Liste der Optionen ist für Interessierte eine schöne Lektüre an einem verregneten Wochenende. Und mit zertifizierten Umbauten entstehen maßgeschneiderte Lösungen: Etwa 200 von Opel zugelassene Umbauten sind möglich. Deshalb fährt sogar die Polizei den Opel Movano. Und entsprechend ausgerüstet kommen mit ihm auch Pferde zum Turnier. Oder Kinder im Sammeltransport zur Schule. Oder Kies auf dem Kipper zur Baustelle. Oder mit Kühlaufbau wird frostige Ware ausgeliefert. Der Movano ist der Opel für fast alle Fälle. Was er nicht bringen kann, das hat auch das Christkind mit seinen geheimen Wunschlisten nicht auf Lager.
Maßanzüge auf Rädern: Opel Transporter im Multi-Einsatz

Copyright: GM Company

Preislisten

Die Variantenvielfalt führt zu ausufernden Preislisten. Deshalb sind diese Einstiegs-Preise nur eine grobe Orientierung, alle ohne Mehrwertsteuer: Combo Kastenwagen ab 13.980 Euro, Vivaro ab 25.485 und Movano Combi ab 26.280 Euro.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

Volkswagen Arteon ab 51.064 Euro als Plug-in-Hybrid

zoom_photo