Mazda

Mazda erhält für sein i-stop-System den “Technology of the Year Award“

Mazda erhält für sein i-stop-System den ''Technology of the Year Award'' Bilder

Copyright: auto.de

Eine weitere Auszeichnung haben die Mazda-Ingenieure erhalten. Für das von ihnen entwickelte Start-Stopp-System i-stop erhielten sie den „Technology of the Year Award 2009“ der japanischen Fachorganisation Automotive Researchers and Journalists Conference (RJC).

Begründung

Das i-Stop-System ist beim Neustart in rund 0,35 Sekunden nicht nur doppelt so schnell wie andere Systeme, sondern Mazda nutze dafür erstmals die im Brennraum entstehende Verbrennungsenergie.

I-stop-System beim Mazda 3

In Verbindung mit weiteren Optimierungsmaßnahmen sorgt das i-stop-System beim Mazda 3 für eine Senkung des durchschnittlichen Kraftstoffverbrauchs um 14 Prozent, der jetzt 6,8 Liter Superbenzin auf 100 Kilometer beträgt. Das System wird beim Start des Fahrtzeugs automatisch aktiviert. Wenn das Fahrzeug zum Stehen gebracht wird und der Fahrer in den Leerlauf schaltet, wird der Motor mit dem Lösen des Kupplungspedals automatisch gestoppt. Eine grüne Kontrollleuchte zeigt an, dass das Start-Stopp-System den Motor abgeschaltet hat und demzufolge auch kein Treibstoff verbraucht wird. Tritt der Fahrer das Kupplungspedal, springt der Motor wieder an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Volkswagen Virtus 003

Neue Kompakt-Limousine namens Volkswagen Virtus

Ranger_Raptor_002

Neuer Ford Ranger Raptor rollt heran

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

Porsche Taycan wird neues Safety-Car der Formel E

zoom_photo