Zahlen vorgestellt

Mazda hält 2,1 Prozent Marktanteil
Mazda CX-5. Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Mazda

Als zweitstärkste japanische Marke hinter Toyota musste auch Mazda im Januar leichte Zulassungsverluste auf dem deutschen Pkw-Markt hinnehmen. 5587 Neuwagen sind 2,8 Prozent weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. In einem ebenfalls rückläufigen Gesamtmarkt (minus 1,4 Prozent) konnte Mazda jedoch seinen Marktanteil von 2,1 Prozent halten.

Erfolgreich ist Mazda weiterhin auf dem Privatmarkt

Hier hält das Unternehmen einen Marktanteil von 3,3 Prozent erreichte. Insgesamt verzeichnete die Marke im Januar 52,1 Prozent Privatzulassungen; auf dem Gesamtmarkt liegt dieser Anteil lediglich bei 33,2 Prozent. Meistverkauftes Modell war der CX-5, der sich mit rund 1640 Zulassungen ganz knapp vor den CX-3 (.630 Einheiten) schob. Dahinter folgen der Mazda2 mit 770 Verkäufen und der Mazda6 mit rund 700 Auslieferungen. Der MX-5 kam auf 270 Käufer.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Seat Ateca.

Seat Ateca: noch attraktiver

Ford Ecosport

Ford EcoSport: Crossover mit Charakter

Volkswagen Polo

Volkswagen Polo zieht Viele an

zoom_photo