Mercedes-Benz

Mercedes B-Klasse ab 21 808 Euro erhältlich

 Wer den kompakten Raumgleiter erwerben will, muss mindestens 21 808 Euro anlegen. Dafür bekommt der Kunde den B 150 mit 70 kW/95 PS, der allerdings erst ab Herbst verfügbar ist. Direkt im Sommer muss der Käufer zum B 170 (85 kW/116 PS) zu Preisen ab 23 374 Euro greifen.
Mercedes B-Klasse. Foto: Auto-Reporter/Mercedes-Benz
Der günstigste Selbstzünder wird der B 180 CDI sein, der 80 kW/109 leistet und mindestens mit 24 766 Euro zu Buche schlägt. Das Top-Modell wird der B 200 Turbo mit 142 kW/193 PS, für den mindestens 27 840 Euro in der Preisliste stehen. Der leistungsstärkste Compact Sports Tourer beschleunigt in 7,6 Sekunden von null auf 100 km/h, absolviert den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h im fünften Gang in 7,3 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 225 km/h. Die Aufpreisliste bietet alles, was Autofahren schöner oder sicherer macht. So kostet eine Automatik 1705 Euro, Bi-Xenon-Licht 1346 Euro, ein Lamellenschiebedach 1090 Euro oder Windowbags 261 Euro.
Das Ladevolumen der B-Klasse steigt je nach Position und Einbauzustand der Sitze von 544 auf bis zu 2245 Liter (Fondsitze und Beifahrersitz ausgebaut). Die maximale Ladelänge beträgt 2,95 Meter. Damit übertrifft das Fahrzeug, das mit 4270 Millimetern Länge in etwa auf Golf-Niveau liegt, die üblichen Werte dieser Klasse deutlich. (ar/sb)
18. Februar 2005. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Mercedes-AMG GLE 63 Coupe.

Mercedes-AMG GLE 63 Coupé Erlkönig hat es eilig

Mercedes-Benz S-Klasse.

Mercedes-Benz S-Klasse Erlkönig zieht vorbei

Peugeot 208.

Der neue Peugeot 208 1.2 Puretech 100 Active stellt sich vor

zoom_photo