Verhüllter SUV mit Stern

Mercedes-Benz GLE Erlkönig gesichtet
Mercedes-Benz GLE. Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

auto.de Bilder

Copyright: Automedia

Neulich wurde der 2019er Mercedes-Benz GLE fotografiert, wo gleichzeitig noch ein Blick in das Interieur des SUV erhascht werden konnte. Die Mittelkonsole wartet mit einem großen Widescreen auf, zusammen mit den beiden Haltegriffen, welche vermutlich vom Porsche Cayenne inspiriert wurden.

Weniger Gewicht, bessere Aerodynamik

Der Verkauf des GLE soll bereits Ende diesen Jahres beginnen. Die Schnappschüsse zeigen den Mercedes mit verhältnismäßig wenig Tarnfolie und demonstrieren, dass es nicht mehr sehr weit ist bis zur kompletten Serienreife.

Der Standard-GLE soll weniger als Zwei Tonnen Gewicht auf die Waage bringen. Allerdings wird dafür auch auf einen Allradantrieb verzichtet. So macht es zumindest die Konkurrenz. BMW fährt zumindest dieses Strategie und bietet das Basismodell des X5 ausschließlich als Hinterradler an.

Das Design des neuen GLE wird schärfer und edgier als bei der aktuellen Baureihe. Die bessere Aerodynamik sorgt für besser CW-Werte, die von 0.32 auf 0.30 gesenkt werden konnte. Die Motoren sollen ebenfalls sparsamer werden. Insider sprechen von einer Verbrauchsreduktion von bis zu 20 Prozent.

     
auto.de

Copyright: Automedia

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Nissan Z Proto

Nissan Z Proto: 50 Jahre und kein bisschen leise

Ford Puma ST

Ford Puma ST: Performance-Zuwachs

Hyundai i30 N

Hyundai i30 N bekommt ein Doppelkupplungsgetriebe

zoom_photo