Neuheit

Mercedes-Benz Sprinter City 45 jetzt auch als Linkslenker
auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

auto.de Bilder

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

Mercedes-Benz liefert den bislang nur als Rechtslenker erhältlichen Sprinter City 45 künftig auch als Linkslenker für den Einsatz auf dem europäischen Kontinent und in weiteren Regionen aus. Der neue Minibus basiert wie bereits der Sprinter City 35 auf einem Sprinter Kastenwagen mit dem größten Radstand (4325 mm). Jedoch dient hier die Ausführung mit langem hinterem Überhang als Plattform. Somit streckt sich der Sprinter 45 um 40 Zentimeter auf eine Länge von 7,36 m. Aufgrund des identischen Radstands bleibt der Wendekreis von nur 15,3 Metern unverändert.

13 Fahrgastsitze dank vierter Sitzreihe

Aufgrund des längeren Überhangs steht im Fahrgastraum auf dem Heckpodest eine zusätzliche vierte Sitzreihe zur Verfügung. Damit erhöht sich die Zahl der Sitzplätze in diesem Bereich von zehn auf 13 Fahrgastsitze. In der Niederflurzone zwischen den Achsen ist Raum für bis zu neun Stehplätze. Ebenso können Verkehrsbetriebe dort bis zu vier Klappsitze und einen Rollstuhlplatz vorsehen. Für Rollstuhlfahrer ist eine Klapprampe verfügbar.

auto.de

Copyright: Auto-Medienportal.Net/Daimler

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Kia Niro Plug-in-Hybrid.

Vorstellung Kias Elektroautoflotte: Weiter stromaufwärts

Volkswagen T7.

Erlkönig: Der Volkswagen T7 kommt

Mercedes-Maybach GLS.

Mercedes-Maybach GLS Erlkönig auf Testfahrt

zoom_photo