Opel

Mercedes-Benz und Smart mit höchster Wertstabilität

Zu diesem Ergebnis kommt der internationale Marktbeobachter EurotaxSchwacke in seiner aktuellen Analyse. In drei weiteren Segmenten belegt Mercedes-Benz den zweiten Platz.

Smart Forfour Foto: Auto-Reporter/Smart
Damit zeichnen sich die Fahrzeuge von Mercedes-Benz und Smart im Vergleich aller Automobilmarken in Deutschland durch die höchste Wertbeständigkeit aus. Bewertungsgrundlage ist der prognostizierte Händlerverkaufswert eines im September 2004 zugelassenen Neufahrzeuges nach einer Haltedauer von drei Jahren.

Den geringsten Wertverlust aller in Deutschland zugelassenen Fahrzeuge hat der SLK. Nach drei Jahren ist er noch rund 72 Prozent seines ursprünglichen Kaufpreises wert. In der Luxusklasse behauptet die S-Klasse im sechsten Jahr ihres Lebenszyklus ihren Spitzenplatz gegenüber ihren deutlich jüngeren Wettbewerbern.

In der unteren Mittelklasse liegt die neue A-Klasse mit geringem Abstand auf Platz und hat sich gegenüber ihrem Vorgängermodell verbessert. Nach einer Laufzeit von drei Jahren erzielt die A-Klasse noch rund 63 Prozent ihres Neuwagenpreises und liegt damit deutlich über der Durchschnittsquote von 58 Prozent.

Wie bereits in den Vorjahren hat der Smart Fortwo seine Position als wertbeständigster Kleinstwagen Deutschlands mit deutlichem Abstand bestätigt. Laut EurotaxSchwacke erzielt der Smart Fortwo nach drei Jahren noch 60 Prozent seines Neupreises. (Sm)

2. November 2004. Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Fahrbericht Peugeot 308: Alles im grünen Bereich

Toyota peppt den RAV4 auf

Toyota peppt den RAV4 auf

VW Arteon Shooting Brake e-Hybrid

Fahrvorstellung VW Arteon Shooting Brake e-Hybrid: 1,1 Liter sind möglich

zoom_photo