Merkel und Winterkorn eröffnen Virtual Reality Centre von Volkswagen in Brasilien
Merkel und Winterkorn eröffnen Virtual Reality Centre von Volkswagen in Brasilien Bilder

Copyright: auto.de

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Volkwagen-Chef Prof. Dr. Martin Winterkorn haben am 15. Mai 2008 im brasilianischen Sao Bernardo do Campo das so genannte Virtual Reality Centre eröffnet. Im Mittelpunkt steht eine fünf Meter breite Leinwand, auf der ein neues
Fahrzeugmodell virtuell so entwickelt werden kann, als wäre es real.

Umgerechnet rund 1,6 Millionen Euro hat VW in das Virtual Reality Centre am Standort nahe Sao Paulo investiert. Eine ähnliche Einrichtung gibt es weltweit nur bei Audi.

Rückblick

Europas größter Automobilhersteller ist seit 1953 in Brasilien präsent und produziert heute an fünf Standorten mit rund 21 000 Mitarbeitern Pkw-Modelle, Busse und schwere Lkw sowie Motoren und Getriebe. In den siebziger Jahren war VW das erste Automobilunternehmen, das vor Ort mit brasilianischen Ingenieuren Fahrzeuge für den südamerikanischen Markt entwickelte.

Bedeutung…

Für den Volkswagen-Konzern ist Brasilien nach China und Deutschland der drittgrößte Einzelmarkt. Im vergangenen Jahr verkaufte das Unternehmen dort 581 300 Fahrzeuge, das waren 32 Prozent mehr als 2006. VW do Brasil ist nicht nur eines der größten privatwirtschaftlichen Unternehmen in Brasilien, sondern auch Fahrzeuglieferant für die gesamte südamerikanische Region.

Im Jahr 2007 entfielen zwölf Prozent (744 200 Fahrzeuge) aller Auslieferungen des VW-Konzerns auf die dortigen Märkte.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

Fahrbericht BMW M235i Gran Coupé x-Drive: Ein Tastendruck genügt

zoom_photo