VW

Mist-Käfer: VW Beetle fährt mit menschlichem Pubs
Mist-Käfer: VW Beetle fährt mit menschlichem Pubs Bilder

Copyright: auto.de

Nicht stubenrein, aber umweltfreundlich: Die britische Firma Geneco hat einen VW Beetle auf den Betrieb mit Methan aus menschlichen Exkrementen umgerüstet.

Der sogenannte Bio Bug („Bio-Käfer“) wird mit Gas aus einer Kläranlage in Wessex betankt, soll sich aber weder bei Fahrverhalten noch Geruchsemission von einem normalen Erdgasauto unterscheiden. Sein Verbrauch ist gering: Die Exkremente, die 70 britische Haushalte im Jahr produzieren, sollen für eine Strecke von rund 16 000 Kilometern reichen – das ist knapp mehr als die durchschnittliche deutsche Jahresfahrleistung.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Hyundai Tucson: Avantgarde im Mainstream

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Audi TT und TTS mit Akzenten in Bronze

Porsche 911 GT3

Porsche 911 GT3: Reiner, aggressiver und überzeugender

zoom_photo