Mitsubishi

Mitsubishi schickt ASX, Outlander und Lancer mit (Motor-)Auffrischungen ins neue Modelljahr
Mitsubishi schickt ASX, Outlander und Lancer mit (Motor-)Auffrischungen ins neue Modelljahr Bilder

Copyright: auto.de

Der Sportback ist neben der Sportlimousine die zweite Lancer-Variante. Bilder

Copyright: auto.de

Blick ins Cockpit des Sportback-Lancers. Bilder

Copyright: auto.de

Mitsubishis Rhomben-Markenlogo symbolisiert drei Diamanten. Bilder

Copyright: auto.de

Mit neuen ASX-Triebwerken: Mitsubishi Lancer, hier als Sportback. Bilder

Copyright: auto.de

Der Outlander fährt mit neuem 2,2-Liter-Diesel mit 177 PS vor. Bilder

Copyright: auto.de

Blick unter die Outlander-Motorhaube. Bilder

Copyright: auto.de

Ebenfalls mit motormäßiger Auffrischung: Mitsubishi Outlander. Bilder

Copyright: auto.de

ClearTec steht bei Mitsubishi für Spar- und Umwelttechnologie. Bilder

Copyright: auto.de

Blick unter die ASX-Motorhaube. Bilder

Copyright: auto.de

Mit zwei zusätzlichen Motorvarianten: Mitsubishi ASX. Bilder

Copyright: auto.de

Laubenheim – Mitsubishi steht unter Strom: Der i-Miev, deutet Deutschland-Sprecher Helmut Bauer jetzt bei der Neuheitenvorstellung für das Modelljahr 2011 in Laubenheim bei Mainz an, hält die Japaner unter Spannung. Zusammen mit seinen beiden Schwestermodellen iOn (Peugeot) und C-Zero (Citroën) geht das kleine vollelektrische Auto von Mitsubishi bei uns in jedem Fall noch in diesem Jahr an den Start.

ASX: Zusätzliche Varianten mit Frontantrieb

Auch der erst im Juni hierzulande eingeführte ASX wartet bereits mit weiteren Neuerungen auf. So steht das Crossover-Modell jetzt in zwei zusätzlichen Motorvarianten mit Frontantrieb zur Wahl, [foto id=“321736″ size=“small“ position=“right“]einem 117 PS starken 1,6-Liter-Benziner mit 117 und einem 1,8-Liter-Diesel mit 116 PS. Beide sind mit der bei Mitsubishi ClearTec genannten Spritspar- und Umwelttechnologie kombiniert, haben unter anderem die Stopp/Start-Automatik und das System zur Bremsenergie-Rückgewinnung an Bord.

Benziner mit 117, Diesel mit 116 und 150 PS

Der ASX ist damit einmal als Benziner mit 117 und zweimal als Diesel mit 116 und 150 PS und Allradantrieb zu haben. Den Mixverbrauch gibt Mitsubishi zumindest im Datenblatt mit Werten von 5,5 bis 5,9 Litern an. Der ASX steht aktuell zu Preisen ab 17 990 bis 30 990 Euro in der Liste.

Outlander: Update mit neuem Selbstzünder

Dem Outlander haben die Japaner eine Auffrischung spendiert. Der größere ASX-Bruder tritt nun ebenfalls als 2,2-Liter-Diesel mit 177 PS, wahlweise mit Frontantrieb plus ClearTec-Paket oder [foto id=“321737″ size=“small“ position=“left“]mit Allradantrieb, an. Die frontangetriebenen ClearTec-Varianten gibt es ebenfalls in limitierter „Edition“-Auflage mit noch hochwertigerer Zusatzausstattung.

Benziner mit 147 und 170, Diesel mit 156 und 177 PS

Der Outlander ist damit zweimal als Benziner mit 147 und 170 PS und zweimal als Diesel mit 156 und 177 PS zu haben. Den Mixverbrauch gibt Mitsubishi hier im Datenblatt mit 5,8 bis 8,4 Litern an. Der Outlander findet sich aktuell zu Preisen ab 21 990 bis 40 490 Euro in der Liste.

Lesen Sie weiter auf Seite 2: Lancer: Neue Aggregate wie beim ASX; Benziner mit 117 und 140, Diesel mit 116 und 150 PS; „Da wird noch eine Menge kommen“

{PAGE}

[foto id=“321738″ size=“full“]

Lancer: Neue Aggregate wie beim ASX

Was für den ASX mit Blick auf dessen neue Motoren samt ClearTec gilt, trifft auch auf den Lancer zu, lieferbar als viertürige Sportlimousine oder als fünftüriger Sportback mit Fließheck. Zur erweiterten Ausstattung bei den Handschaltern gehört eine Schaltempfehlungsanzeige, bei den Versionen mit Automatik- und Doppelkupplungsgetriebe eine Eco-Leuchte. Beide sollen helfen, unterm Strich noch wirtschaftlicher und damit[foto id=“321739″ size=“small“ position=“left“][foto id=“321740″ size=“small“ position=“left“] umweltfreundlicher zu fahren. Als limitierte „Edition“-Modelle kommen beide ebenfalls mit hochwertigeren Zutaten wie Bi-Xenon-Scheinwerfer, Kurvenlicht und Parksensoren hinten daher.

Benziner mit 117 und 140, Diesel mit 116 und 150 PS

Die Lancer sind aktuell zweimal als Benziner mit 117 und 140 PS und zweimal als Diesel mit 116 und 150 PS zu haben. Den Mixverbrauch gibt Mitsubishi in diesem Fall offiziell mit Werten von 5,2 bis 7,3 Litern an. Sportlimousine und Sportback kosten ab 14 990 bis 27 650 Euro.

„Da wird noch eine Menge kommen“

Noch sind Stromer auch für Mitsubishi nicht alles. „Aber“, räumt Deutschland-Sprecher Bauer ein und ist sich sicher, „da wird noch eine Menge kommen, auch an Modellen.“

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Jaguar F-Pace SVR noch ein bisschen schneller

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Fiat Panda Sport und Fiat Tipo Cross

Opel Crossland

Vorstellung Opel Crossland: Tausche X gegen Vizor

zoom_photo