Motorradfahren – Mobilitätsgenuss mit erhöhtem Risiko
Motorradfahren - Mobilitätsgenuss mit erhöhtem Risiko Bilder

Copyright: hersteller

Motorradfahren ist und bleibt gefährlich, auch wenn sinkende Unfallzahlen das Gegenteil suggerieren. Laut dem Auto Club Europa (ACE) ist das Risiko, bei einem Unfall schwer oder sogar tödlich verletzt zu werden, für Motorradfahrer viereinhalb Mal höher als für Pkw-Nutzer.

Zu hohe Geschwindigkeiten und Fehler beim Abbiegen sind die Hauptursachen für Verkehrsunfälle, wobei der Auslöser 2,5 Mal häufiger hinter einem Lenkrad sitzt als am Lenker des beteiligten Zweirads. Dieses Risikos sollten sich Biker stets bewusst sein und zur eigenen Sicherheit Aufmerksamkeitsdefizite bei anderen Verkehrsteilnehmern einkalkulieren: „Motorräder werden wegen ihrer schmalen Stirnfläche schnell übersehen, und vor allem nach langen Schlechtwetterphasen rechnen viele Autofahrer nicht mit schnellen Zweirädern.“ Um die Gefahr zu minimieren, hält es der ACE für wichtig, dass Biker stets die komplette Schutzkleidung tragen – selbst wenn das an heißen Sommertagen den Mobilitätsgenuss einschränkt.

Dass 26,8 Prozent der Motorradfahrer ohne Beteiligung anderer Verkehrsteilnehmer verunglücken, bereitet den Fachleuten ebenfalls Sorgen, denn im Pkw-Bereich liegt der Anteil der Alleinunfälle nur bei 8,4 Prozent. Neben „Selbstüberschätzung und Leichtsinn“ spielt dabei auch eine Rolle, dass bei Motorrädern „der Ausrüstungsgrad mit Fahrerassistenzsystemen wie ABS noch weit unter dem von Autos liegt“. Mitverantwortlich dafür ist das hohe Durchschnittsalter der Maschinen. Es lag 2012 bei immerhin 14,7 Jahren und damit um 6,2 Jahre höher als bei Pkw.

Dass die Zahl der tödlichen Unfälle dennoch sinkt, führen die Experten auf den wachsenden Anteil älterer Biker zurück, die „einen eher moderaten Fahrstil pflegen“. In Deutschland sind nach Angaben des Clubs derzeit mehr als 3,9 Millionen Motorräder für den Verkehr zugelassen, sieben Prozent mehr als 2007. Im gleichen Zeitraum sank die Zahl der in schwere Unfälle verwickelten Nutzer um 13,7 Prozent. 2012 sind einer vorläufigen Unfallstatistik zufolge 587 Motorradfahrer auf deutschen Straßen ums Leben gekommen, 121 Personen weniger als im Jahr zuvor.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Porsche Panamera

Porsche Panamera Turbo S E Hybrid mit 700 PS

Kia Stinger GT

Überarbeiteter Kia Stinger GT kann bestellt werden

Range Rover Evoque P300e PHEV

Range Rover Evoque P300e: Das Herz von England

zoom_photo