Motorradmarkt schlecht gestartet

Motorradmarkt schlecht gestartet Bilder

Copyright: auto.de

Von der Absatzflaute ist nicht nur die Pkw-, sondern auch die Motorradindustrie betroffen. Die Branche ist in Deutschland mit einem Verkaufsrückgang von 44,4 Prozent schlecht ins neue Jahr gestartet.

Im Januar 2009 wurden insgesamt 4154 motorisierte Zweiräder ab 125 Kubikzentimeter Hubraum neu zugelassen. Vor einem Jahr waren es nach Angaben des Industrieverbands Motorrad (IVM) 7471 Stück gewesen. Der Rückgang trifft alle Bereiche. Auch das bislang boomende Segment der Kraftroller gab um mehr als 54 Prozent auf 315 Verkäufe nach.

An der Spitze der beliebtesten Motorräder stand im Januar die Suzuki GSF 1250 Bandit. Das im vergangenen Jahr bestverkaufte Modell, die BMW R 1200 GS, kam mit 85 Neuzulassungen auf Rang 5 der Verkaufsstatistik. Beliebtester Kraftroller war mit 53 verkauften Exemplaren der dreirädrige Piaggio MP3-400. Bei den Leichtkrafträdern fand die Yamaha YFZ-R 125 mit 62 Stück die meisten Käufer. Mit 31 Stück führte der Peugeot Satelis 125 die Zulassungsstatistik der Leichtkraftrolle an.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Audi Q7 50 TDI Quattro

Praxistest Audi Q7 50 TDI Quattro: Ruhiges Reisen ohne Schnörkel

Audi Q4 e-Tron Sporback

Audi Q4 e-Tron: Reichweiten-Champion und neues Allradmodell im Vorverkauf

Volkswagen Taigo Style

Vorstellung Volkswagen Taigo: Der Kleine bedient sich bei den Großen

zoom_photo