MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell
MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta F4 R 2012: Superbike-Familie mit neuem Top-Modell Bilder

Copyright: auto.de

MV Agusta vervollständigt seine Superbike-Familie nach oben: Für angemessenen Vortrieb der neuen F4 R 2012 sorgt der schon in der MV F4 RR verbaute Vierzylinder-Reihenmotor. Für die F4 R 2012 wurde das Aggregat überarbeitet. Nun stellt es eine Leistung von 144 kW/196 PS zur Verfügung.

Aggregat

Aus 998 Kubikzentimetern Hubraum schöpft der flüssigkeitgekühlte Vierzylinder bei 13.000 Umdrehungen pro Minute 144 kW/196 PS. So liefert das Triebwerk nur unbedeutend weniger Vorschub, als die Rennversion F4 RR mit 148 kW/201 PS. Die maximale Drehzahl der neuen F4 R wird auf 13.700 Umdrehungen begrenzt, das maximale Drehmoment von 112 Nm liegt bei 9.000 Umdrehungen pro Minute an.[foto id=“385350″ size=“small“ position=“right“]

Mit reduziertem Leistungskit liefert die MV Agusta F4 R 73 kW/100 PS bei 9.000 Umdrehungen pro Minute ordern. Eine Begrenzung der maximalen Drehzahl auch: 10.500 Umdrehungen pro Minute ist die Obergrenze. Bei der neuen MV F4 R wurde unter anderem die Thermodynamik des Aggregats überarbeitet. Zudem kommt ein neuer Zylinderkopf und größere aus Titan gefertigte Ein- und Auslassventile zum Einsatz. Für angemessenen Sound sorgt eine ebenfalls neue Abgasanlage. Geschaltet wird über ein manuelles 6-Gang-Getriebe.

Rahmen & Fahrwerk

Als Rahmen kommt ein klassischer Stahlgitterrohrrahmen zum Einsatz. Der Lenkkopfwinkel liegt bei 23,5 Grad. Das Fahrwerk verfügt vorn über eine in Zug- und Druckstufe verstellbare 50 mm Marzocchi Upside Down-Gabel, hinten arbeitet eine ebenfalls einstellbare Einarmschwinge. Das Bike misst 2.100 mm in der Länge, verfügt über einen Radstand von 1.430 mm und eine Sitzhöhe von 830 mm. Ohne Kraftstoff bringt die MV F4 R 192 kg auf die Waage, der Kraftstofftank fasst 17 Liter.

[foto id=“385353″ size=“small“ position=“left“]Bremsen & Radsatz

Negativbeschleunigung liefert die Brembo-Anlage mit seinen zwei 320 mm Bremsscheiben vorne und einer 210 mm Bremsscheibe hinten. Aluminiumräder der Größe 3,50” x 17” vorn und 6,00” x 17” nehmen die Reifen der Dimension 120/70 – ZR 17 M/C (58 W) vorn und 190/55 – ZR 17 M/C (75 W) hinten auf.

Verfügbarkeit & Preis

Als Farbkombinationen stehen Rot-Silber und Weiß-Silber zu Wahl. Die MV Agusta F4 R rollt in diesen Tagen zu den deutschen Händlern. Das Bike startet mit 18.500 Euro inkl. 19 Prozent MwSt. zzgl. 250 Euro Nebenkosten.

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Hyundai i10 N-Line

Hyundai i10 N-Line: Cityflitzer im Fahrbericht

Dacia Spring Electric

Dacia Spring Electric: Einstieg ins elektrische Zeitalter

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

Posaidon holt 940 PS aus dem GT 63 S 4-Matic+

zoom_photo