Audi

Nachfolger des Audi TT wird wieder in Györ produziert

Der Karosseriebau und die Lackierung würden jedoch weiter in Ingolstadt erfolgen, sagte Sprecher Joachim Cordshagen auf Anfrage. Zur Endmontage werde der neue TT wie bisher mit dem Zug nach Ungarn gebracht, hieß es weiter.
Welche Stückzahlen Audi für den neuen Roadster anstrebe, wollte Cordshagen noch nicht sagen. Das aktuelle Modell verkaufte sich 2003 im sechsten Produktionsjahr noch rund 34 000 Mal, der Nachfolger werde sicher höhere Zahlen erreichen, so der Sprecher. Der TT wird aus Aluminium gefertigt und wird voraussichtlich Mitte 2006 auf dem Markt kommen. (ar/sb)
28. Juli 2004, Quelle: Auto-Reporter

UNSERE TOP-ANGEBOTE FÜR SIE

MEHR ERFAHREN AUS DEM BEREICH NEWS

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrvorstellung Porsche 911 Turbo: Noch immer Platzhirsch

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Fahrbericht Ford Puma 1.0 Hybrid: Nicht immer geschmeidig wie eine Raubkatze

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

Beiß‘ nicht gleich in jeden Apfel

zoom_photo