BUNDESANSTALT FÜR STRAßENWESEN

''Begleiteter Führerschein mit 17'' voller Erfolg

“Begleiteter Führerschein mit 17“ voller Erfolg

Als voller Erfolg erweist sich der "begleitete Führerschein mit 17". Die besonders jungen Fahranfänger verursachen um 30 Prozent weniger Unfälle als diejenigen, die ihren Führerschein "normal" im Alter von 18 Jahren machen. Das

Getötetenzahl im Straßenverkehr auf dem Tiefstand

Getötetenzahl im Straßenverkehr auf dem Tiefstand

Laut Prognose der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach werden in diesem Jahr so wenige Menschen wie noch nie seit Beginn der statistischen Auswertung im Straßenverkehr getötet. Voraussichtlich werden es

Einhalten der Fahrspur für Fahranfänger besonders schwierig

Einhalten der Fahrspur für Fahranfänger besonders schwierig

Das Einhalten der Fahrspur bereitet Fahranfängern die größten Schwierigkeiten. Laut einer jetzt von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) veröffentlichten Studie ist das Abkommen von der Fahrbahn in einer Rechts

Geisterfahrer können auch jung sein

Geisterfahrer können auch jung sein

Geisterfahrer! Das allgemeingültige Bild scheint im Voraus geprägt zu sein. Falschfahrer, die eine gesperrte Fahrtrichtung wählen, seien älteren Semesters – offensichtlich überfordert von der Komplexität des Stra&

Brandschutz im Tunnel: Bauvorschriften in Ordnung

Brandschutz im Tunnel: Bauvorschriften in Ordnung

Ein gutes Zeugnis stellt die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) den Bauvorschriften für Straßentunnel in Deutschland aus. Die Richtlinien für den Brandschutz bewegten sich in einem "international vergleichbaren und nati

Mit der Mutter zum Führerschein

Mit der Mutter zum Führerschein

Das begleitete Fahren ab 17 Jahren ist ein Erfolgsmodell. Mehr als jede dritte Auto-Führerscheinprüfung wird bereits von Jugendlichen unter 18 Jahren abgelegt. Die Fahranfänger absolvieren nach einer jetzt von der Bundesanstalt f&uum

Assistenzsysteme für Motorradfahrer derzeit nicht realisierbar

Assistenzsysteme für Motorradfahrer derzeit nicht realisierbar

Jedes Jahr ereignen sich auf deutschen Straßen 40 000 Verkehrsunfälle mit Personenschaden unter Beteiligung von Motorradfahrern. Im Gegensatz zu den ständig verbesserten Sicherheitsausstattungen von Pkw, gibt es für motorisierte

Zahl der Unfallopfer mit schwersten Verletzungen nicht rückläufig

Zahl der Unfallopfer mit schwersten Verletzungen nicht rückläufig

Immer weniger Menschen werden in Deutschland bei einem Verkehrsunfall getötet oder schwer verletzt. Als Schwerverletzter in die Statistik aufgenommen werden alle Personen, die mindestens 24 Stunden in einem Krankenhaus behandelt werden mü

Auto der Zukunft – nicht nur sauber, sondern auch sicher

Auto der Zukunft – nicht nur sauber, sondern auch sicher

Nach Ansicht des ADAC darf bei der Entwicklung zukünftiger Automobile nicht ausschließlich die Schadstoffausstoß- und Verbrauchsoptimierung im Vordergrund stehen, sondern es müsse auch in puncto Sicherheit weiter konsequent gea

Viele Radfahrer fahren auf der falschen Seite

Viele Radfahrer fahren auf der falschen Seite

Radfahrer nehmen das Rechtsfahrgebot nicht immer ernst. Der Anteil der links fahrenden Radler liegt bei baulich getrennten Radwegen bei 20 Prozent. Auch Radfahrstreifen auf der Auto-Fahrbahn befahren immerhin noch 10 Prozent in der falschen Richtung

TIPPS VOM AUTOMARKT